Amazing Shadows

Das Spiel mit Licht & Schatten begeistert nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene lassen sich gerne davon faszinieren... und so war die Stadthalle in Alsdorf gestern abend ziemlich gut gefüllt für eine Vorstellung mitten in der Woche.

 

Eingeladen hatten Reset Productions, Meyer Konzerte und die „The Silhouettes“ aus den USA, welche dort vor allem durch ihre erfolgreiche Teilnahme an „America`s Got Talent“ (bei uns in Deutschland heißt diese Show „Deutschland sucht den Superstar“) und ihrem 2. Platz im Finale bekannt wurden.

  

Amazing Shadows " Reise der Liebe" – so heißt die Show, mit der das 8-köpfige Ensemble 2017/2018 in Deutschland auf Tour geht.

 

Es geht um die Höhen und Tiefen des Lebens und der Liebe, erzählt in wunderschönen Bildern. Eine Kombination aus Fotos auf der Leinwand, Lichteffekten, akrobatischen & anmutigen Bewegungen der TänzerInnen sowie passender Musik machten die 2-stündige Show zu einem emotionalen Erlebnis.

 

Wir erleben die Geburt eines Mädchens und eines Jungen, welche sich im Kindesalter befreunden, gemeinsam in die Schule gehen, nach dem Abschluss die Welt erst gemeinsam erkunden und sich dann trennen, weil der Junge noch mehr von der Welt sehen möchte. Er gerät mit seinem Schiff in Schwierigkeiten, das Mädchen glaubt, sie sieht ihn nie wieder und verwirklicht ihren eigenen Traum, indem sie nach Hollywood geht und dort erfolgreiche Schauspielerin wird.

  

Sie erlebt dort aber auch die Abgründe der menschlichen Beziehung und wird gerettet... von ihrem Jugendfreund. Sie gestehen sich ihre Liebe, heiraten und gehen gemeinsam auf Weltreise, die auch nach Deutschland führt. In der Schwangerschaft erleben wir Kapitel wie „Der Heisshunger“ mit einer ordentlichen Portion Humor und Augenzwinkern, aber der junge Mann gerät auch in der Ausübung seines Berufs (er ist Feuerwehrmann) in Gefahr, verliert seinen Lebensmut und es bedarf vieler Anstrengungen seiner jungen Frau und bald auch seiner Tochter Hope, bis die junge Familie wieder zusammenwächst...

 

So mancher im Publikum dachte wohl anfangs „oh weh, welch kitschige Geschichte“ - ja, das mag es sicherlich sein, aber die Umsetzung durch das grandiose Team war deutlich mehr als Kitsch:

 

Das war absolute Körperbeherrschung, denn die dargestellten Figuren, Tiere, Bauwerke und Gegenstände waren sofort zu erkennen und brachten uns immer wieder zum Staunen. Das Publikum lachte bei der Kuh auf der Alm oder dem Kamel in der Wüste. Es klatschte begeistert bei dem Brandenburger Tor und auch bei mir floss die ein oder andere Träne bei der Rettung der beiden Liebenden.

 

Das Schattentanztheater schaffte es immer wieder, die Besucher in den Bann zu ziehen – und dies ganz ohne Gesichtsmimik oder Worte! Alleine die Musik und die Bildprojektionen auf der großen Leinwand unterstützten die Tänzer, welche uns Auszüge aus ihrem klassischen und modernen Repertoire zeigten. Es war deutlich zu sehen, dass alle Akteure eine ausgezeichnete Ausbildung haben.

 

The Silhouettes unter der Leitung von Lynne Waggoner-Patton schafften es, uns einen kurzweiligen Abend zu schenken. Wir durften in eine Welt der Fantasie und Liebe eintauchen oder wie meine Schwägerin zum Schluss sagte: das war mein emotionaler Höhepunkt der Woche!

 

Unser Dank gilt Abby Prinz, Danielle DeYoung, Grace Gallagher, Haylie Harwood, Michaela Moore, Matthew Lozano, Hunter Krikac und Mathew D´Amico für diese Leidenschaft für Licht & Schatten und den kurzweiligen Dienstagabend.

 

 

 

Meine Begeisterung für das menschliche Schattentheater hat nochmals mehr Feuer gefangen und mit den Bildern, die ich als Erinnerung mitgebracht habe, habe ich zuhause auch schon meine Mädels begeistert ;) So haben sie sich heute Abend ihre eigene Schattenspieler-Show gewünscht... mit Taschenlampe & Teddy in der selbstgebastelten Puppenspielkulisse.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.