Bodum Travel Press - der vielseitige "to-go" Becher!

 

 

 

Auf meiner Website habe ich ja nun schon einige Tee- und Kaffeebecher „to go“ vorgestellt ;) daher ist euch sicherlich „Eat-Drink-Go.de“ (ehemals „MeinThermobecher.de“) ein Begriff.

 

In diesem schönen Shop - der seit der Namensänderung noch mehr Auswahl hat! - wurde ich auf den Bodum Travel Press im Set als Tee- und Kaffeezubereiter aufmerksam. Nun habe ich ihn schon 4 Wochen fast täglich im Einsatz und kann euch viel Gutes berichten:

 

 

 

 

Erst mal zu den „harten“ Fakten:

 

Im Set enthalten sind ein doppelwandiger Becher aus durchsichtigem Kunststoff, Fassungsvermögen ca. 0,35 Liter. Dazu gibt es einmal einen Deckel mit „French-Press-Sieb“, der nach dem gleichen Prinzip funktioniert und zudem über eine verschließbare Trinköffnung verfügt und einen weiteren Trinkdeckel ohne dieses Sieb, aber ebenfalls verschließbar.

 

Das Set ist spülmaschinenfest – was besonders wichtig ist, wenn man sowohl Kaffee wie auch Tee daraus trinken möchte. Allerdings ist der Trinkverschluss nicht tropfsicher; also sollte man den Becher nicht in der Handtasche transportieren ;) In die Becheröffnung unseres PKW passt der Becher aber perfekt und schwappt auch nicht über – ja, gerade weil er verschließbar ist.

 

Der Inhalt bleibt nicht lange warm – aber es ist ja auch kein Thermobecher! Da ich aber eh meinen Tee/Kaffee meist in kurzer Zeit trinke, ist es mir wichtiger, dass ich mir dabei nicht die Finger verbrenne und dieses Problem ist durch eine breite Silikonmanschette sehr gut von Bodum gelöst. Ich kann meinen Becher jederzeit anfassen... nur sollte ich beim Trinken daran denken, dass der Inhalt erst mal sehr heiß ist ;) denn schon einige Male habe ich mir die Lippen verbrannt... kann der Becher nix für – aber das vergisst man halt man, wenn man einen Becher ohne Probleme jederzeit anfassen kann.

 

 

Wie funktioniert der Travel Press eigentlich?

 

Das ist wirklich easy:

 

Als Teezubereiter fülle ich losen Tee hinein, gieße kochendes Wasser auf – Achtung! Es gibt keine Markierung für die maximale Füllmenge (lieber Hersteller, das könntet ihr schon noch nachbessern!) - und drehe den „French-Press“-Deckel drauf. Nach der gewünschten Zeit einfach das Sieb langsam runterdrücken... und schon kann ich meinen Tee krümelfrei genießen. Idealerweise nehmt ihr einen guten losen Tee, denn der bittert nicht nach (ich stelle euch in den nächsten Tagen noch einen leckeren Tee vor, denn ich gerne in der Bodum Travel Press getrunken habe). Natürlich klappt das auch mit einem Teebeutel ;) dann einfach nicht den Sieb-Deckel nehmen, sondern den normalen aufschrauben.

Als Kaffeezubereiter fülle ich losen, am besten frisch gemahlenen Kaffee in den Becher, fülle mit kochendem Wasser auf und setze den French-Press-Deckel auf. Auch hier einfach nach der gewünschten Wirkzeit (variiert je nach Geschmack, Mahlgrad und Kaffeebohne) das Sieb langsam herunterdrücken und dann genießen. Wollt ihr lieber euren Kaffee bzw. Latte Macchiato / Cappuccino aus dem Vollautomaten oder unterwegs aus dem Cafe mitnehmen? Dann nutzt den Deckel ohne Sieb – das klappt prima und durch diese Vielseitigkeit habe ich den Bodum Travel Press wirklich jeden Tag im Einsatz.

Und um noch mal auf die Reinigung zurückzukommen: das Material hat in den 4 Wochen Einsatz keinen Geruch bzw. Geschmack angenommen – weder von Tee, Kaffee oder Spülmaschinenreiniger. Zwischendurch einfach mal unter dem Wasserhahn ausspülen oder bei Getränkewechsel vorher in die Spülmaschine... ich bin wirklich begeistert und kann euch den Bodum Travel Press sehr ans Herz legen... vielleicht auch als Weihnachtsgeschenk ;) für die studierende Tochter, den sportelnden Sohn, die Taxi-fahrende Mama oder Papa @work. Es gibt den Travel Press nämlich in 3 schicken Farben – ich habe mich für das eher unauffällige „creme“ entschieden... und solltet ihr noch Fragen haben, die ich euch nicht beantworten kann, dann wendet euch ruhig an die netten Servicemitarbeiter von „Drink-Eat-Go.de“.

 

PS: Übrigens passt der Bodum Travel Press sowohl unter die Tealounge Teemaschine als auch unter den Melitta Kaffeevollautomaten.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.