Das Seniorentelefon E560 von Gigaset

*Werbung / Erfahrungsbericht*

Vor einiger Zeit bekamen wir einen Anruf von meiner Schwiegermutter: „Kind, ich bin nachts beim Aufstehen umgefallen und der Vadder konnte euch nicht erreichen!“ - Der Schreck fuhr uns in die Glieder! Gottseidank war ihr nicht sehr viel passiert, bis auf ein paar blaue Flecken und einem gehörigen Schrecken hat sie den nächtlichen Unfall gut überstanden; das hätte mit Ende 70 auch ganz anders ausgehen können. Mein Schwiegervater war aufgrund seiner Demenz schlichtweg überfordert mit dem Telefonieren in dieser Stress-Situation, daher waren wir uns einig: hier muss etwas passieren!

 

Aus Zufall bekamen wir die Empfehlung, uns einmal die neue Seniorentelefone der Firma Gigaset anzuschauen. Das E560 ist uns sofort ins Auge gefallen, denn es hat neben vielen sinnvollen Funktionen auch eine SOS-Taste. Damit können bis zu 4 SOS-Rufnummern in einer Taste hinterlegt werden. Drückt man nun die SOS-Taste, dann werden diese Telefonnummern nacheinander angerufen: meldet sich bei der ersten, hinterlegten Nummer niemand, wird automatisch die nächste angewählt usw. Die ideale Funktion für meine betagten Schwiegereltern, denn einen Knopf drücken kann auch noch mein Schwiegervater mit Mitte 80.

 

Das DECT-Telefon hat aber noch weitere Ausstattungsmerkmale, die nicht nur für Senioren hilfreich sind: das Babyphone hilft zur Raumüberwachung (wir nutzen so etwas gerne im akuten Krankheitsfall bei Jung & Alt), es hat weitere Direktwahltasten (zum Hinterlegen der Arztnummer o.ä.), es hat eine „Extra-Laut“-Taste zur Verdopplung der Lautstärke (ideal für meine Schwiegermutter, die gerne mal ihr Hörgerät vergisst), eine extra große Ziffernanzeige (so können wir auch nachts schnell mal die Uhrzeit ablesen) und eine optische Anrufsignalisierung mittels LED-Blitze aus einer LED an der Rückseite des Telefons, welches auch als Taschenlampen-Funktion genutzt werden kann. Apropos Hörgerät: Selbst beim Tragen des Hörgeräts entstehen beim Telefonieren keine störenden Geräusche aufgrund modernster Technik – also keine Ausrede mehr, wenn etwas scheinbar unverständlich rüber kommt, liebe Schwiegermama ;)

 

Selbstverständlich gibt es bei dem Großtastentelefon auch die Standardausstattung wie Telefonliste, internes Telefonieren, Stumm schalten, Konferenzschaltung und intern weiterleiten etc... ebenso war die Installation sowohl in unseren Fritz!Box-System (mit dem E560 HX-Modell) und als Einzeltelefon bei meinen Schwiegereltern sehr einfach und quasi selbsterklärend auch für nicht technikversierte alte und junge Menschen.

 

Fazit: bisher dachte ich bei „Seniorentelefone“ an verstaubte Altmodelle mit hässlichen großen Tasten. Wir wurden alle eines Besseren belehrt! Schickes Design, sinnvolle & modernste Technik, ausgezeichnete Klangqualität und trotzdem selbsterklärend einfache Bedienbarkeit – das macht das Gigaset Seniorentelefon E560 aus und wir sind froh, es nun bei meinen Schwiegereltern zu wissen... in der Hoffnung, trotz Seniorentelefon nie wieder solch einen nächtlichen Anruf zu bekommen „Kind, ich bin umgefallen und Vater war so hilflos!“.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.