<< Werbung >>

Unsere Erfahrungen mit der Melitta Connect App 

Smarte Haushaltsgeräte finde ich persönlich klasse, denn sie bieten meist nicht nur mehr Bedienoptionen, sondern sie zeigen auch technischen Fortschritt. Ob sinnvoll oder nicht, das muss jeder für sich selbst entscheiden... Es gibt smarte Geräte, die direkt über WLAN in ein ganzes Haussystem integriert sind oder die über eine Smartphone-App über Wifi bzw. Bluetooth mit dem Nutzer kommunizieren. Letztes tut die neue Barista TS Smart. Man lädt sich die „Melitta Connect App“ auf sein iOS-Smartphone/Applegerät/Tablet und wenn man sich mit dem Gerät dann in der Empfangsreichweite von 5 – 10 Metern zu dem Vollautomaten befindet, verbinden sich die beiden Geräte und man hat über die App weitere Bedienungsmöglichkeiten. Wir haben nun schon 2 Wochen mit dieser Option „gespielt“ und wollen euch die Vorzüge und Nachteile etwas näherbringen:

 

 

Über die App kann ich die in der Maschine voreingestellten 21 Kaffeerezepte (u.a. die My-Coffee-Rezepte auf den Maschinentasten) personalisieren bzw. nach den eigenen Wünschen anpassen; es ist aber auch möglich, eigene Rezepte „Freestyle“ zu erstellen und abzuspeichern. Diese Freestyle-Rezepte lassen sich allerdings dann nur über die App abrufen... außerdem bekomme ich meinen Favoriten zur schnellen Anwahl angezeigt, kann die einzelnen Pflege-Anleitungen abrufen wie „Kaffeemaschine reinigen“, „Milchsystem reinigen“, „Entkalken“, „Milcheinheit reinigen“, „Brühgruppe reinigen“, „Anschlussseite Milchbehälter wechseln“ und „Wasserfilter entfernen/einsetzen/wechseln“. Diese Option finde ich prima, da mir so der Blick in die umfangreiche, wenn auch leicht verständliche ausgedruckte Bedienungsanleitung (als Büchlein in mehreren Sprachen im Lieferumfang enthalten), erspart bleibt – die Infos sind immer zur Hand.

 

Besonders viel Spaß habe ich mit der Erstellung eigener Rezepte, denn man mag es kaum glauben – aber 21 voreingestellte Rezepte reichen uns nicht aus! Kommt meine Schwiegermutter zu Besuch, möchte sie einen schwarzen „Filterkaffee“ mit Wasser verdünnt und etwas Milch... und das bitte in einer „normalen“ Tasse, nicht in unseren großen Kaffeebechern!

 

Gesagt, getan – nun brauche ich nur auf der App „Meine Rezepte“ und dann „Oma Fried“ anklicken, schon kommt Omas Lieblingskaffee ;)

 

Außerdem bietet der Vollautomat über die App, aber auch über das Gerät selbst (dazu gehe ich in einem späteren Beitrag noch genauer ein) viele Variationsmöglichkeiten. Es sei aber gesagt, dass man hier eine gewisse „Kaffeeleidenschaft“ mitbringen muss, um diese Optionen auch zu nutzen. Wer einfach nur auf Knopfdruck seinen Latte Macchiato oder Cappuccino haben möchte, ist sicherlich auch mit einem anderen Melitta Vollautomaten gut bedient ;)

 

Mir macht es riesigen Spaß, immer wieder neue Mischungsverhältnisse auszuprobieren – mal mit Bohnen aus Fach 1 oder 2, mal als „intensiv“ oder „standard“, mal mit „Shots“... nur eine Option fehlt mir: ich hätte gerne die Option von Milchschaum UND warmer Milch in den Rezeptwahlmöglichkeiten... diese Optionen gibt es nur an der Maschine direkt durch langes/kurzes Drücken der Milchbezugtaste – schade!

 

Und ja – ich kann den Kaffee direkt über die App „in Auftrag“ geben – sollte dann aber daran denken, vorher eine passende Tasse unter den höhenverstellbaren Auslauf gestellt zu haben :-) Und nein, wenn mein Bett nicht in 5 – 10 entfernter Nähe von der Barista steht, ist ein Kaffeebezug per App (leider) nicht möglich, da Smartphone und Barista über Bluetooth miteinander kommunizieren und diese vorgegebene Nähe brauchen.

 

Was bringt mir also die App? Nun, natürlich kann ich direkt über die Maschine alle 21 voreingestellten Rezepte anwählen und natürlich kann ich auch ein persönliches Profil erstellen (wie bei früheren Melitta Maschinen teilweise auch). Aber gerade die Spielerei mit den eigenen Rezepten (siehe Oma Fried) gefallen mir als neugierige Kaffeefreundin sehr gut und ich liebe das Variieren von verschiedenen Bezugsmöglichkeiten. Daher freue ich mich über die „Smart“-Funktion, welche Melitta nun anbietet... und nun mache ich mir schnell einen „Flat White“ - Prosit!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.