Vom Feinsten - Kathy & friends berichten!

sponsored posting

Mittwoch, der 01.06.

 

Es klingt, DPD steht bei strömenden Regen vor der Türe: "Achtung schwer!" 

Ok, damit hat er wirklich Recht... und nicht nur das: beim Öffnen dieses Pakets von Animonda bleibt mir wirklich der Mund offen stehen: eine Palette nach der anderen kommt zum Vorschein... insgesamt 90 x 150g-Döschen unterschiedlichster Sorten "Vom Feinsten" und 4 100g-Tütchen! Während ich mit offenem Mund staune, stehen die Herrschaften schon sabbern daneben: FRAUUUUUCHEN, DAS IST FÜR UNS! Sie können es riechen, denn ein Döschen ist so zerknittert, dass man den Inhalt schon riechen kann ;) 

Ok, während ich im Kopf schon mal meine Testkandidaten durchgehe (der alte Dackel von Frau Nachbarin liebt solche Leckereien und der King Charles meiner Schwiemu liebt Nassfutter über alles)... sitze ich hier, bekomme während des Schreibens ungeduldige Stubser mit der Nase und muss jetzt meinen Herzblättern versprechen: heute abend gibt`s VOM FEINSTEN :-)

DANKE Animonda, danke Dogspot!

 

 

Zum Testen u.a. stehen bereit:

 

150 g - Schalen: 

 

Rind mit Banane & Aprikose

Rind mit Ei & Schinken

Rind mit Joghurt und Haferflocken

 

Huhn mit Banane & Aprikose

Huhn mit Ei & Schinken

Huhn mit Joghurt und Haferflocken

 

100 g - Tütchen:

 

Hühnchenfilet, weißer Thunfisch, Spinat

Hühnchenfilet, Rindfleisch, Goijbeeren, 

Hühnchenfilet, Schinken und Gemüse

 

Laut Hersteller ohne Soja, Zucker, Geschmacksverstärker und künstliche Farbstoffe. 

 

Bei den Futterschalen handelt es sich um Nassfutter mit bis zu 57 % Fleisch & tierische Nebenerzeugnisse und einem "Kern" aus Obst bzw. Gemüse.

Bei den Tüten ist der Fleischanteil höher (ca. 67 % Filet).

 

Freitag, der 10.06.

 

Sodele, heute darf ich, eure Kathy, wieder schreiben: ja, eigentlich sind diese Dosen ja für einen Labbi viel zu klein - aber ich mag nicht nur zuschauen, sondern mitreden ;) Daher darf ich zusammen mit meinen kleinen Freunden auch probieren:

Gestern stand ich so mit meinem alten Dackelnachbar zusammen, der von jeder Sorte eine Dose bekommen hat. Er verriet mir, dass er den Duft des Futters, wenn Frauchen die Dose öffnet, soooo genial gut findet! Er tanzt dann trotz Arthritis seine Hula-Hula um Frauchen rum und kann es gar nicht abwarten, bis der Napf am Boden steht. Frauchen meinte lachend: aha, Rind, Banane, Aprikose magst du wohl gerne! Ja, ich übrigens auch ;) dieser "süße" Kern von Banane und Aprikose.... echt, da könnte ich mich reinlegen! Und da ich das Obst auch mal frisch bekomme (wenn unsere kleine Zweibeinerin mal etwas fallen lässt), freue ich mich natürlich sehr über den saftig-leckeren Kern.

Heute habe ich mich beim Spazierengehen mit Charly, einem netten Möchte-Gern-King ;) Charles unterhalten: "Hör mal Kathy", meinte er zu mir. "Was hast du meinem Frauchen denn da gegeben??? Heute morgen hatte ich dicke Körner in meinem Futter, bäh!" Da musste ich schmunzeln, das war bestimmt die Sorte "Huhn, Joghurt, Haferflocken" *gg* Ich habe verzweifelt die Haferflocken gesucht und dabei die gelben Kugeln feinsäuberlich am Rand meines Napfes deponiert. Leider wurde ich wie Charly enttäuscht: nix mit Flocken - Körner wollen wir aber nüscht!

Sodele, ich leg mich jetzt in die Sonne und träume von der nächsten Sorte... und werde berichten, was meine Kumpels noch so zu erzählen haben. Bis dahin - tschüssi!



PS: Nun mag ich noch schnell etwas schreiben (Kathrin). Ich finde die Dosengröße sehr angenehm. Gerade für kleine Hunde ist die Menge mehr als genug. Allerdings lässt sich die Aludose oftmals nicht so leicht öffnen: der Rand knickt schnell weg, so dass der Deckel nicht gut aufgezogen werden kann... ist schon mal etwas "pfrimelig". Der Geruch der bislang getesteten Dose ist auch für eine Menschennase ok. Die Konsistenz finde ich etwas gewöhnungsbedürftig: die Mahlzeit selbst ist "glitschig", aber ein fester Block, der erst mal mit der Gabel zerteilt wird. Und da muss man aufpassen, dass er einem nicht wegflitscht, da die Soße ziemlich flüssig ist. Der Joghurt sieht ehrlich gesagt etwas unappetitlich aus, die Haferflocken sind eher einmal aufgespaltene Körner und kommen unverdaut hinten wieder raus. Apropos Output: bei allen drei Testhunden funktioniert die Verdauung des Futters tadellos. Kein Durchfall, keine Verstopfung trotz sofortiger Umstellung.

 

Mittwoch, der 15.06.

 

Hallo ihr Lieben! 

Hier ist wieder Kathy, die Blondine aus Kathrins Home :-) 

Ja, so ein Futtertest ist schon spannend... gestern Abend hat Frauchen meinen kleinen "König" Charly und mich aber richtig glücklich gemacht - wow!

Wir durften gemeinsam "Vom Feinsten" Hühnchen, Thunfisch & Spinat testen... das duftet genauso lecker wie Frauchen`s Thunfischpizza, sag ich euch :-)

Schon beim Öffnen streckten Charly und ich unsere Nasen ganz hoch (oh, der kleene Knirps nahm noch seine Vorderpfoten zu Hilfe, damit er genauso groß und damit genauso nah ran kam wie ich) und Frauchen musste schmunzeln. Aber hatte sie nicht noch gerade geflucht? (huch, das macht man aber nüscht, oder?) - Nun ja, das erzählt sie euch am besten gleich selbst... also zurück zum Hühnchen: Es duftete verführerisch und als wir den Napf hingestellt bekamen.... WOW!

Leckere Hähnchenfleisch-Streifen in Soße mit "Grün" und "Fisch"... über ein bisschen Trockenfutter (sonst hätte es nicht für uns beide gereicht - es ist doch niiiiie genug in der Verpackung *g*). Wir haben beide ratzfatz aufgefressen und unseren Napf besonders sorgfältig ausgeleckt... nix blieb übrig, ne nicht!

Daher: Pfoten hoch - bislang das beste Testfutter dieser Reihe!


Okokok, dann darf ich auch mal, Schnuffels? Hier ist also Kathrin, die sich der Begeisterung aus Menschensicht nicht ganz so anschließen kann: ja, das Futter riecht beim Öffnen wirklich lecker und ja, es erinnert tatsächlich ein wenig an die Lieblingspizza "Thunfisch" ;) und ja, ich habe geflucht ;) Denn das Öffnen der Verpackung ging nur mit Schere und danach blieb das Hähnchenfleisch in der Verpackung! Grmmmpf.... das war echt ein Ding, bis ich nicht nur die rausfließende Sauce aufgefangen, sondern auch das lecker ausschauende Hühnchen aus der Tüte hatte. Dazu brauchte ich einen großen Löffel, verschmierte mir die Finger (Achtung, nicht abschlecken lassen, sonst geht das Schlecken schnell in Anknabbern über, so begeistert sind die Doggies)... Also der Inhalt ist wirklich klasse - aber mir wäre hier ein Schälchen lieber als diese Tütenverpackung. Daher sei mir mein Fluchen verziehen, ok?


Gern gefressen wurde es - das hat Kathy ja schon geschrieben. Gut vertragen wurde es auch - das erzähle ich euch noch ;) Schön fand ich die Konsistenz des Futters: gut sichtbare Fleischstücke und eine Soße, die man auch gut über Trockenfutter machen kann... ideal mal für mäckelige Fresser oder um seinem Hund einfach mal etwas Gutes zu tun ;)

 

Freitag, der 24.06.

 

Was machen wir, wenn alle Testschälchen aufgefressen bzw. verteilt sind? Frauchen meint: abschließende Meinung schreiben! Und wir sagen: Nachkaufen!

Ja, die "Nachbars"-Dreierbande Wackeldackel, Charly King und Kathy (meine Wenigkeit) sind sich einig: "Vom Feinsten" war ein sehr leckerer Test! Aber bitte: lasst diese Haferkörner aus dem Futter raus - wir sind doch keine Vögel!

Mittlerweile hat Frauchen auch noch die ein oder andere Dose an befreundete Schnuffels verschenkt und bislang eher positives Feedback bekommen. Keiner hatte danach den "Flotten Otto" (kenn ich den? Wo geht der denn bitte schön spazieren?), unser Fell ist noch genauso schön wie vorher (nö, eitel bin isch ned) und wir haben uns jeden Abend auf das Schälchen gefreut. Am am besten haben die "Tüten" geschmeckt... ne, nix Verbotenes, sondern besonders lecker!

Aber Frauchen meint: nein, so lange diese Fleischmahlzeiten in solch "doofen" Tüten verpackt sind, kommen die uns nicht mehr ins Haus - da bleibt ja die Hälfte in der Verpackung! Ach Mensch - Liebe Animonda-Menschen: lasst euch doch bitte was Neues (menschenfreundlicheres) einfallen, damit ich bald wieder in den Genuss von "Vom Feinsten" mit Hühnchen, Aprikosen, Spinat oder Thunfisch komme - büüütttteeee!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.