Wildborn African Outback

Sponsored Post

Bei diesem Trockenfutter handelt es sich um ein getreidefreies Hundefutter, welches auf Kartoffelbasis hergestellt wurde und somit sowohl für sensible Hunde, wie auch Senioren empfohlen wird, da das im Getreide enthaltene Gluten Allergien oder Futterununverträglichkeiten auslösen kann und Weizen & Co im Ruf stehen, (Alters-) Arthosen zu fördern. So war ich natürlich sehr neugierig auf das – mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellte – Warenmuster.

 

Das Hundefutter ist luftdicht verpackt. Die Verpackung ist wiederverschließbar und enthält alle wichtigen Informationen wie Zusammensetzung, analytische Bestandteile und Fütterungsempfehlung.

 

Hauptbestandteil sind Kartoffelflocken (mind. 48%), welche gerne als Futterbasis für allergiegeplagte Hunde verwendet wird. Das ist an sich schon positiv, leider enthält das Trockenfutter aber nur ca. 20 % getrocknetes und gemahlenes Straußenfleisch (hier kenne ich andere Futtermittel in der gleichen Preisklasse, die deutlich mehr Fleischanteil aufweisen) und an dritter Stelle kommen gleich die „zuckerhaltigen“ Rübenschnitzel, die ich nur ungern in einem Hundefutter sehe. Zugegeben: der Hund liebt des Geschmack; allerdings halte ich – vorallem eine so hohe Menge – für ungesund. Die weiteren Zutaten (siehe oben in der Angabe des Herstellers) passen meines Erachtens gut in ein hochwertiges Hundefutter.

 

Die Kroketten sind im Extrusionsverfahren hergestellt und flach. Sie sind knusprig und auch meine alte Labbidame konnte sie noch gut fressen. Der Geruch ist frisch und „kartofflig“ - angenehm auch für die Menschennase... für die Hundenase scheinbar der Hit, denn meine Hündin wich mir beim ersten Öffnen nicht mehr von der Seite und stand zur Futterzeit schon ungeduldig wartend an der Futtertonne „mach hinne Frauchen!“.

 

 

Sie hat es sehr gerne gefressen und hervorragend vertragen. Trotz schneller Futterumstellung kam es zu keinerlei Verdauungs- und Outputproblemen.

 

Daher gibt es von uns einem „Daumen hoch“ mit dem Wehmutstropfen „Trockenrübenschnitzel“... und wer nun mal neugierig das Futter testen möchte: auf der Website von Wildborn kann man Probepakete zu „vernünftigen“ Preisen bestellen und selbst probieren, ob das Futter zum eigenen Hund passt.

 

Wir danken Wildborn und dem "Club der Produkttester" für die kostenlose Überlassung eines Warenmusters zu Testzwecken.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.