Ab ins Netz?!

Wie Kinder sicher in der digitalen Welt ankommen und Eltern dabei entspannt bleiben

von Katja Reim und Diana Meier-Soriat (Sketchnotes), erschienen April 2017 im Kösel Verlag, Paperback, 224 Seiten, ISBN 978-3-466-31079-1

 

 

Ob PC, Tablet oder Smartphone – unsere Kinder wachsen eigentlich ab Tag 1 mit der digitalen Welt auf: Mama & Papa machen die ersten Fotos auf der Säuglingsstation mit dem Smartphone, später dürfen die Kleinen die ersten Gute-Nacht-Geschichten oder -Melodien auf dem Tablet hören bzw. sehen oder bekommen beim Warten in der Kinderarztpraxis das Smartphone zum Spielen in die Hand gedrückt... ja, für die heutige Elterngeneration gehört die digitale Ausstattung wie selbstverständlich dazu. Aber mit Beginn der Selbstständigkeit unserer Kids wachsen die Ängste um den richtigen Umgang des Nachwuchses mit der digitalen Welt – auch bei mir. Und so war ich besonders gespannt auf das neue Buch von Katja Reim, welche sich nicht nur über ihren Blog „Mein Computerkind“, sondern auch Diskussionsrunden, Tagungen einen Namen als Fachfrau zum Thema Medienkompetenz gemacht hat.

 

Modern ist das Buch aufgemacht: frisches Blau als Kontrast zum Inhalt, aufgelockert durch Sketchnotes von Diana Meier-Soriat und Sprechblasen, dazu Klick-Tipps zum Themen vertiefen – es hat wirklich Freude gemacht, das Buch „oldschool“ als Taschenbuch zu lesen ;) wobei man es – natürlich – auch als Ebook haben kann.

 

Inhaltlich hat das Buch in 16 Kapiteln sehr viel zu bieten und ich habe nach dem Lesen bzw. Durcharbeiten (denn es steht wirklich ein Menge Wissenswertes darin) nicht das Gefühl, dass etwas fehlt. Die Themen sind altersgemäß gestaffelt und immer dargestellt mit Hilfe von Alltagssituationen der Autorin mit ihrer kleinen Tochter. Werbung, Realität und Fiktion auf dem Bildschirm, die erste Email an Oma oder welchen Weg geht die Puppe in der digitalen Welt – alltagsnahe Situationen werden in leicht verständlicher Sprache, aber inhaltlich fundiert recherchiert (und am Ende in den Anmerkungen auch verzeichnet) ausgearbeitet. Die Autorin schafft die Gradwanderung der erwachsenen Sprache und der kindlichen Aufnahmefähigkeit – dem erwachsenen Verständnis, verbunden mit der negativen & positiven Erfahrung und der kindlichen Neugier und einer Logik, die man nur bei den Kids findet...

 

In vielen Themen habe ich mich wiedergefunden und wurde durch die Lösungsvorschläge Katja Reims zum Nachdenken, manchmal zum Stirnrunzeln oder Kopfschütteln animiert. Natürlich passt nicht immer alles 1 : 1 auf unser Leben, aber ich habe dennoch noch einiges lernen können bzw. weiß nun, wie ich es anders machen werde, wenn meine Kleinste in das Alter für Whatsapp & Co kommt.

 

„Eltern, traut euch! Vertraut eurem Bauchgefühl!“ (Zitat Seite 7) gehört sicherlich zu den besten Tipps ;) ob man wirklich als Eltern entspannt bleiben kann, wage ich zu bezweifeln, aber mit Hilfe dieses Buches gelingt es mir sicherlich besser, so manchen Weg meiner Kinder in der digitalen Welt zu verstehen, verständlich zu machen und ein bisschen zu lenken... daher ist dieses Buch für mich eine absolute Empfehlung wert.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.