Essen ohne Kohlenhydrate - 55 köstliche Low-Carb-Rezepte

von Alexander Grimme, überarbeite Taschenbuchausgabe erschienen im Juli 2016 im Goldmann Verlag, 128 Seiten, viele Fotos, ISBN 978-3-442-17660-1

 

 

Wer sich gerne Low-Carb ernährt und außerdem gerne in den Social Medias herumstöbert, wird vielleicht schon auf die Facebook-Seite „Essen ohne Kohlenhydrate“ gestoßen sein. Außerdem gibt es vom Autor Alexander Grimme eine Website (www.essen-ohne-kohlenhydrate.info), auf welcher man viele Rezepte findet. Aber nicht jeder möchte sein Smartphone/Tablet mit in die Küche nehmen... und so gibt es eben auch das passende Buch „Essen ohne Kohlenhydrate“ - 55 köstliche Low-Carb-Rezepte. Schnell und einfach – das verspricht uns der Autor. Und ja, das stimmt auch: selbst als ungeübter Essenszubereiter lassen sich viele der Rezepte sofort umsetzen – natürlich sofern der Vorratsschrank die Zutaten bereithält. Wobei ich den Vorteil bei diesen Rezepten in den Zutaten sehe: es wird mit vielen bekannten, einfach zu bekommenden Gewürzen, Gemüse, Fleisch etc. gekocht – ein Einkauf im normalen Discounter reicht oftmals aus.

 

Die Gestaltung ist ansprechend: viele schöne Fotos machen Lust aufs Nachkochen. Die Rezepte sind übersichtlich und kurz, aber verständlich geschrieben. Auf der einen Seite ein Foodpic – auf der anderen Seite Zutaten, Zubereitung, Vorbereitungszeit & Zubereitungszeit (als Anhaltspunkte natürlich) und Nährwerte werden auch dargestellt – prima!

 

Die Buchaufteilung ist sinnvoll: es beginnt mit einer Einführung zum Thema Low Carb, welche Zutaten & Geräte für den Autoren sinnvoll sind und es werden die folgenden Zeichen (wie vegan, veggie) erklärt... alles schön knapp gehalten. Dann geht es los in den „Kochalltag“: Frühstück, Mittag, Abend... dazu Backen & Vegan – auf knapp 100 Seiten gibt es nun div. Rezepte. Abschließend noch ein paar Worte über Alexander Grimme und das Register – fertig ist das Buch.

 

Aufgrund der Rezepte empfehle ich das Buch jemanden, der noch nicht viele Koch-/Ernährungsbücher besitzt. Warum? Nun, es gibt vieles, wofür eine erfahrene Köchin/Koch kein Kochbuch (mehr) braucht: Fladenbrot, überbackene Auberginen (hier Auberginen-Pizza genannt), Lachsröllchen aus Pfannkuchenteig o.ä. hat der ein oder andere eben schon mal zubereitet. Aber man darf eben auch nicht vergessen, dass es viele Kochinteressierte und Küchenneulinge gibt, die genau auf diese „Rezepte“ gewartet haben. Daher werde ich dieses Buch meiner großen Tochter schenken ;) und lieber ab und an mal auf den o.g. Blog schauen, um mir eine neue Inspiration zu holen... wer übrigens Gefallen in diesem ersten Band gefunden hat: der zweite Band steht bereits in den Startlöchern und erscheint am 20.03.2017.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.