Heißluftfritteuse - fettarm & knusprig

Koch- und Backbuch von Camilla V. Saulsbury, erschienen Oktober 2017 im Bassermann Verlag, Hardcover, 80 Seiten, ISBN 978-3-8094-3806-9

 

Schon seit vielen Jahren wächst der deutsche Markt für Geräte, die fettarmes Kochen unterstützen. Die sogenannten „Airfryer“ bzw. „Heißluftfritteusen“ gibt es mittlerweile von verschiedenen Herstellern, in diversen Größen und mit unterschiedlichen Ausstattungen. Aber sie haben alle eines gemeinsam: man kann unkompliziert und schnell eine fettarme „Convenience-Mahlzeit“ zubereiten.

 

Dabei muss man ein paar Tricks beachten... und hier setzt das neue Koch- und Backbuch aus dem Bassermann Verlag an, welches eine gekürzte Ausgabe des Buches „175 Best Air Fryer Recipes“ von Camilla V. Saulsbury ist. Bereits in der Einleitung finden wir Tipps und Tricks zum Garen, zu richtigem Kochgeschirr und welche Sicherheitstipps man beherzigen sollte. Diese Einleitung gilt eigentlich für alle Gerätetypen. Allerdings folgen dann 50 Rezepte (daher auch „nur“ eine gekürzte Ausgabe), die nicht unbedingt für alle Marken 1:1 gültig sind. Warum? Mir fiel sofort auf, dass in fast jedem Rezept steht, dass das Gerät vorgeheizt werden muss. Schaue ich mir nun die Bedienungsanleitung der mir bekannten Marken an, so fällt das Vorheizen komplett weg (und dies wird explizit als stromsparender Vorteil zu einem herkömmlichen Backofen genannt) oder es wird nur optional zu einer minimalen Vorheizzeit von 3 Minuten geraten. Das Buch erweckt allerdings den Anschein – da die Vorheizangabe oftmals bereits vor der Zubereitung steht – dass das Vorheizen lange braucht und vor allem fast immer notwendig ist. Für mich ein Minuspunkt.

 

Die Rezepte sind in verschiedene Rubriken unterteilt: Frühstück/Kuchen/Desserts, Vorspeisen, Knabbereien, Hauptgerichte, Dips/Saucen. Diese Rubriken lassen sich gleich zu Anfang im Inhaltsverzeichnis ersehen – das Buch endet dann mit einem ABC-Register, was meines Erachtens sehr viel mehr Sinn macht, denn natürlich lassen sich die Rezepte untereinander austauschen, wobei Dips nicht in der Heißluftfritteuse zubereitet werden, sondern nur den Menüvorschlag komplettieren.

 

Und mit diesem Rezeptbuch lassen sich leckere Menüs zaubern! Apfel-Karamell-Taschen, Süßkartoffelchips, gebackene Hähnchenkeulen, Karamellpopcorn und natürlich die obligatorischen Pommes sind nur einige Beispiele, die übersichtlich beschrieben sind und leicht nachzumachen. Schon die ansprechenden Fotos animieren zum Nachkochen, die Zutaten sind auch bei uns in Deutschland in jedem Supermarkt erhältlich und es werden sogar Varianten aufgezeigt, wenn man mal eine Zutat nicht verträgt.

 

Fazit: Ich finde es sehr schade, dass es sich bei dieser Neuerscheinung nur um einen Auszug aus einem amerikanischen Kochbuch handelt; 50 Rezepte sind „übersichtlich“, wenn sie auch gut ausgewählt wurden, um eine breite Geschmacksvielfalt abzudecken. Allerdings sind eben auch bekannte Rezepte wie „Pommes“ und „Burger“ dabei, die man oftmals schon als Rezeptempfehlung in den den Geräten beiliegenden Bedienungsanleitungen findet.

 

Das Buch ist ansprechend aufgemacht, mit vielen appetitanregenden Fotos und übersichtlich in den Rezeptanweisungen gestaltet. Für den aktuellen Preis (9,99 Euro, Stand 07.11.2017) erhält man ein gutes Einsteigerbuch für alle, die bislang nicht wissen, was sie in ihrer neuen Heißluftfritteuse so alles zubereiten können. Der Fortgeschrittene mag vielleicht mal reinschauen, aber viel Neues nicht mehr finden... daher also eher ein Geschenktipp für Weihnachten, wenn die Heißluftfritteuse ebenfalls unterm Weihnachtsbaum liegt.

 

 

 

Wir haben übrigens unsere Heißluftfritteuse seit 2015 fast täglich im Einsatz und seitdem viele Rezepte ausprobiert bzw. so manche Rezeptidee in unserem Rezeptbuch hier in Kathrinshome niedergeschrieben. Schaut doch mal rein!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.