Das neue Kochbuch von "Schrot & Korn"

Neuerscheinung Juni 2016, Ulmer Verlag, Hardcover, 190 Seiten, ISBN 978-3-8001-0826-8

 

Habt ihr schon mal ein neues Buch in die Hand genommen und daran gerochen? Zumeist fällt der Geruch entweder nicht auf oder es riecht deutlich nach Druckerschwärze und Klebstoff... aber das neue Kochbuch von „Schrot & Korn“ duftet in meiner Nase! Ja, das ist mir gleich beim Auspacken aufgefallen, es riecht irgendwie nussig und macht daher besonders neugierig:

 

„Schrot & Korn“ ist ein Naturkostmagazin, welches in vielen Bio-Läden ausliegt. Ich habe vor über 20 Jahren das erste Exemplar mal in den Händen gehalten – eigentlich gibt es das Heft und die vielseitige Mannschaft dahinter aber schon seit über 30 Jahren – Gratulation!

 

Und nun war also ein eigenes Kochbuch fällig. „Vegetarisch, vegan, saisonal“ klingt erst mal gar nicht so besonders oder anderes... „Bio leben, Bio lieben“ - das kann ich voll und ganz unterschreiben – ist aber nicht neu.

 

Die Aufmachung sticht aber schon mal aus der Masse der derzeit auf den Markt strömenden Kochbücher heraus: ein griffiges Hardcover (nicht so aalglatt), ordentlich dick (190 Seiten recyceltes „Öko“-Altpapier geben in der Haptik mehr her) und ein Innenleben ohne Hochglanz, aber mit ganz vielen schönen Bildern, appetitlich angerichteten Speisen und ansprechenden Erdfarben... so zeigt sich das Kochbuch beim ersten Durchblättern – sympathisch, oder?

 

Und dass es bei „Schrot & Korn“ um mehr als „nur“ Rezepte geht, sieht man gleich beim Buchaufbau: Man bekommt einen informativen Einblick in die Entstehung und Entwicklung des Magazins, wie die Belegschaft lebt und zusammenhält (hier wird nicht nur über das Leben in und mit der Natur geschrieben, sondern auch gelebt – schön!). Die Zeitschrift steht für vegetarische Gerichte, saisonales Gemüse, ökologische Landwirtschaft und regionales Obst – all diese Aspekte werden dem Buchleser auch erst mal nähergebracht. Und endlich geht`s in die Küche: welche Ausstattung ist sinnvoll? Eigentlich braucht es gar nicht so viel, um in den Frühling, Sommer, Herbst oder Winter zu starten – juhu! Es geht zu den Rezepten:

 

Diese sind in die 4 Jahreszeiten unterteilt – saisonal eben ;) und es finden sich die üblichen Themen wie Suppe, Salat, Hauptspeisen, Dessert und Kuchen wieder...jeweils mit einem Orientierungsfarbstreifen am Buchrand – schön übersichtlich übrigens auch am Ende noch mal in alphabetischer Reihenfolge.

 

Die Rezepte selbst sind lecker – jedenfalls die, welche ich schon ausprobiert habe (und ich gebe zu, das Kochbuch steht als Inspiration seit Erhalt neben meinem Herd und ich schaue immer wieder rein, auch wenn ich nicht 1:1 nachkoche). Besonders lecker fand die ganze Familie die überbackenen Kartoffeln mit Tomatensalsa – ideal als Sommergericht bzw. zum Grillen. Und als dann noch die gegrillten Pfirsische mit Ziegenfrischkäse (bzw. für die Kids ohne Ziege) serviert wurden, waren wir alle im Schlemmerhimmel!

 

Ja, vielseitig ist das Kochbuch von „Schrot & Korn“ - appetitlich in Wort, Bild und Geruch ;) Und daher eine wirkliche Empfehlung für alle, die ein ein wenig bewußter durch`s Leben gehen wollen oder auf der Suche nach Koch-Inspirationen sind. Guten Appetit!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.