So wohnen wir!

Kreative Einrichtungsideen für Familien - im Nordic-Style

Ratgeber von Marion Hellweg, erschienen März 2017 im DVA, gebundenes Buch, Hardcover, 168 Seiten, ISBN 978-3-421-04044-2

 

Da ist es also, das neue Ideen-Buch der Inneneinrichterin & Interiordesignerin Marion Hellweg, welche mit ihrer Familie in München lebt und arbeitet. „Kreative Einrichtungsideen für Familien“ hat mich so neugierig gemacht, dass ich es mir sofort gemütlich gemacht habe auf unserer Terrasse und in dem Buch geschmökert habe... und immer mehr in dem Buch versunken bin.

 

Der Ratgeber ist durch den Festeinband schön griffig und wertig – und dieser erste Eindruck setzt sich auch im Inneren fort. Man bekommt durch viele Fotos und blockartig in versch. Schriftarten gedruckte Infos jede Menge Ideen, die sich mehr oder weniger kostenintensiv umsetzen lassen. Wobei es sich ja hier nicht um einen Einkaufskatalog handelt ;) die Autorin nimmt uns mit in 8 internationale Beispielsfamilien – mal mit Kleinkindern, mal mit Teenagern – und diese zeigen uns, was man sowohl vom Flohmarkt als auch vom Designerladen so alles in die Wohnung stellen kann. Die Ideen sind ansprechend und lebendig fotografiert – mal mit spielenden Kindern, mal mit lesenden Lümmeln auf dem Bett bzw. Sofa... mal aufgeräumt und „wie geleckt“ bzw. mit gestellter Unordentlichkeit (was ich gar nicht mag, denn das ist meiner Meinung nach nicht das richtige Leben), mal wirklich natürlich und ehrlich.

 

Es lohnt sich, die Bilder genau anzuschauen, die eingefangenen Stimmungen auf sich wirken zu lassen und mit der eigenen Fantasie zu spielen... denn die Fotos zeigen jede Menge Ideen, die sich auch bei einem selbst umsetzen lassen. Zwar bewohnen alle Familie sehr große Wohnungen bzw. Häuser und hier zeigt sich meines Erachtes eine der weniger gelungenen Aspekte dieses Buches: Nicht alle „jungen“ Familien können sich solch große Wohnungen/Häuser in ländlicher Umgebung leisten. Wo sind die kleinen Mietwohnungen in Mehrfamilienhäusern, in der Stadt, kleine, kuschelige Doppelhaushälften im Dorf, Altbauwohnungen mit chaotischen Schnitt undundund? Also mal abgesehen von diesem meiner Meinung nach gravierenden Defizit gibt es für fast jeden Geschmack Umsetzungsmöglichkeiten. Zwar herrscht die Farbe weiß bzw. Pastell vor (aber wir reden ja auch vom „Nordic-Style“), aber Gemütlichkeit strahlen alle Wohnungsbeispiele aus.

 

Interessant finde ich, dass die Autorin Ideen für das Babyalter bis zum Teenageralter aufgegriffen hat. So ist für jeden etwas dabei – vielleicht wird er ja bei den im Anhang befindlichen Bezugsquellen und Lieblingsshops fündig? Ein wenig fehlt mir das „Do it yourself“, welches man gut im Zusammenhang mit Familien & Einrichtungstipps hätte dazunehmen können... somit ist dieser Ratgeber ein interessantes Buch, welches gerade schon bei meinen Freundinnen reihum geht ;) aber es hat meines Erachtens Defizite, die ich sehr schade finde... somit zwar für mich nicht rundum gelungen, aber lesenswert und zum stöbern einladend.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.