Super ( Good) Food - Glücksrezepte für mehr Power

von Marcus Schall, erschienen September 2016 im SüdWest-Verlag, Hardcover, Großformat, 160 Seiten, viele Bilder, ISBN 978-3-517-09513-4

 

„Glücksrezepte für mehr Power“ - diese Aussage hat mich neugierig zu dem Buch von Marcus Schall greifen lassen. Schon wieder ein Kochbuch – ein Ernährungsbuch – eine Lebensphilosophie? Nicht ganz ;)

 

Dieses Buch bezeichnet der Autor (welcher mit SGF eine Informationsseite über neue Food-Trends und deren Hintergründe, sowie über gesunde Ernährung betreibt, in vielen Social Media Kanälen zu finden ist, Workshops veranstaltet und Sportler-/Teams hinsichtlich natürlicher, leistungsorientierter Ernährung betreut) als „ein Crossover“, welches die wesentlichen und sinnvollsten Ansätze althergebrachter und aktueller Ernährungstrends vereint. Keine starren Leitsätze, keine erhobenen Zeigefinger, keine Dogmatismen oder Provokationen – das ideale Buch für mich! Und wenn ihr euch nicht alles vorschreiben bzw. vorkauen lassen wollt, sondern selbst denken, selbst fühlen, selbst in eurem Körper erfahren wollt... dann sicherlich auch für euch ;)

 

Eine kurze Einleitung zu Nährstoffen, Superfoods & Co, Ernährungstrends und Küchen-Basics darf nicht fehlen – liest sich aber „schnell“, leicht und informativ. Und dann geht’s auch schon los: mit dem Frühstück! Natürlich hat Schall die Rezeptwelt nicht neu erfunden, aber Müsli und Smoothies finden sich auch Pancakes aus Buchweizenmehl oder Teff-Mehl (mal ehrlich, wer von euch hat diese Mehle als Alltagsmehl zuhause?)... und solche Ideen finde ich gut, denn nachdem ich das erste Mal mit Buchweizenmehl gearbeitet habe, möchte ich es nicht mehr missen... ohne Ideengeber hätte ich aber niemals im Einkaufsregal nach Buchweizen gegriffen! Ihr denn?

 

 

 

 

Weiter geht’s mit Lunch, Dinner, Super-Stullen, Snacks, Basics, Desserts und Drinks und meine Empfehlung geht eindeutig zum Kapitel „Super-Stullen“. Kein normales Butterbrot (obwohl dieses auch so lecker ist!), sondern kreative ganze Mahlzeiten wie die Winterstulle mit Chicorée bringen uns neue Ideen und zum Schwärmen... schnell gemacht und so lecker!

 

Die Rezepte sind übrigens einzeln bebildert, die Zutaten übersichtlich aufgelistet und zumeist im „normalen“, gut ausgestatteten Supermarkt mit Bio-Ecke zu kaufen. Die Zubereitung ist gut nachvollziehbar und als Clou gibt es zu jedem Rezept eine „SGF-Info“ dazu: Hintergrundwissen zu den verwendeten Zutaten, traditionelles Wissen über Ernährung uvm). Auch die „SGF-Tipps“ sind hilfreich, denn sie bieten Alternativen oder Rezeptkombinationsempfehlungen... langes Wort ;))

 

Alles in allem bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl – nicht nur aufgrund der tollen Bilder, interessanten Rezeptideen und dem informativen Textteil, sondern weil ich hier als LeserIn respektiert werde mit all meinen Erfahrungen, Ideen und zum Nachdenken angeregt, aber nicht zum Dogmatismus gezwungen werde. Lieber Marcus, liebe Daniela Gantner (die in Zusammenarbeit diese leckeren Rezepte mit entwickelt hat) mit diesem Buch habt ihr mein neues Lieblings-Koch-Ideen-Buch geschaffen, welches ich sehr gerne weiter empfehle!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.