Unsere besten Rezepte für den Thermomix

Rezeptbuch von Theres und Bejamin Pluppins, erschienen März 2017 im Bassermann Verlag, Festeinband, gebunden, 96 Seiten mit ca. 45 Bildern, ISBN 978-3-8094-3758-1

 

 

Das sympathische Ehepaar betreibt nicht nur den gemeinsamen Foodblog „Gerne Kochen“, sondern ist seit neustem auch unter die Buchautoren gegangen... wobei sie nicht nur die Rezepte entwickelt und niedergeschrieben, sondern auch die ansprechenden – Hunger machenden ;) - Fotos gefertigt haben. Und diese Leidenschaft merkt man bereits in dem persönlichen Vorwort mit Hinweisen zu den Rezepten (wobei ich diesen Punkt klasse finde, denn manchmal frage ich mich generell, ob der Autor z.B. gehäufte oder gestrichene Eßlöffel meint...), aber auch in den folgenden „10 goldenen Tipps“. Erfahrene Thermomixler werden hier schnell weiterblättern, denn natürlich wurde hier das „Ratgeberrad“ nicht neu erfunden ;) aber Neulinge werden hier den ein oder anderen interessanten Tipp finden – z.B. wie man den Thermomix am schnellsten reinigt oder Teigreste entfernt bzw. Angebranntes vom Boden entfernt... diese Tipps gelten aus meiner Erfahrung heraus übrigens auch für andere „Küchen-Koch-Geräte“ wie z.B. den Food Circus, mit dem ich arbeite.

 

Die folgende Rezeptsammlung ist in verschiedene Abteilungen unterteilt: Brot, Aufstrich/Senf/Sauce, Eintopf/Suppe/Snacks, Hauptgerichte, Dessert/süße Sachen, Getränke. Jedes Rezept ist mit einem Hunger-fördernden Bild geschmückt, übersichtlich in Zutatenliste und Schritt-für-Schritt-Anleitung aufgeteilt und mit einer persönlichen Einleitung zum Rezept versehen. Außerdem gibt es u.a. eine Zubereitungszeit und den Schwierigkeitsgrad.

 

Die Rezeptanleitung ist verständlich erklärt, die Zutaten hat man eigentlich zu Hause bzw. sie sind leicht im Supermarkt zu bekommen. Auch die Rezepte selbst sind Hausmannskost – aber das finde ich persönlich prima! Ich hatte schon vergessen, wie gut ein Thunfisch-Ei-Aufstrich schmeckt... bis ich das Rezept als Ideengeber ausprobiert bzw. mit meinen persönlichen Lieblingszutaten erweitert bzw. verändert habe. Bunte Pfannkuchen-Röllchen stehen schon auf der Wunschliste meiner Kleinsten (dann eben nicht mit Lachsfüllung) und Marshmellows werde ich nun auch mal selbst machen. Sogar Rezepte für selbstgemachten Senf gibt es!

 

Nach 43 Rezepten ist Schluss ;) dann folgen das Rezeptverzeichnis – einmal nach Kapiteln, einmal nach Alphabet sortiert – und die obligatorische Danksagung, u.a. an die Sponsoren – wie man es als Blogger eben gelernt hat ;) hier musste ich dann schon schmunzeln, aber das rundet das positive Bild, welches dieses Buch bei mir hinterlässt, wirklich ab.

 

Wer Ideen sucht, sich vielleicht gerade einen Thermomix o.ä. gekauft hat, wer ein Buch in akzeptablen Preisrahmen verschenken möchte, wer Kochneuling ist, der darf bei diesem Buch gerne zugreifen. Wer lieber up to date bleiben möchte, schaut auf den Foodblog der beiden... und wer schon x Thermomix-Bücher zuhause hat, sollte vor dem Kauf dieses Buches lieber erst mal reinschauen, ob es was Neues für ihn gibt. Ich jedenfalls mag das Buch als Ideengeber und mag es euch daher gerne empfehlen.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.