Basteln zu Halloween - Willkommen bei den Gespenstern!

Nun haben wir also schon Oktober… und Halloween ist bald. Der Handel erinnert uns täglich mit Gruselkürbissen, Hexenkostümen und jede Menge Süßkram im Horrorstyle an das Fest, welches oft mit dem amerikanischen Brauch von* Süßes oder Saures* daher geht. Auch wir werden dieses Jahr wieder viele Hexen und Horrorköpfe an der Haustür begrüßen… da muss natürlich auch die Deko stimmen.

 

Bei uns werden dieses Jahr Gespenster durch die Gegend fliegen. Und sie sind ganz schnell gemacht: Man braucht 2 Papiertaschentücher, etwas Fäden und einen Filzstift. Aus einem Taschentuch zwei Hälfte machen (daraus kann man 2 Köpfe machen). Eine Hälfte zu einer Kugel drehen, diese dann mittig in das andere, vollständige Taschentuch legen. Die Kugel mit dem Tuch greifen und den Faden  um den Hals wickeln. Festknoten. Für das Gesicht noch 2 Augen und einen Mund mit dem Filzschreiber malen und schon habt ihr ein Gespenst. Die Größe könnt ihr durch die Papier- und Kopfgröße variieren.  

Neben den Geistern gibt es noch fliegende Kerzen. Auch die eignen sich super als Bastelei mit Kids. Ihr braucht eine Papprolle (leere Toilettenpapierrolle), ein weiteres Stück Pappe und dazu noch eine Heißklebepistole und Wasserfarben. Als Kerze nehmt ihr eine künstliche Kerze zum Anschalten.  

 

Stellt die Papprolle auf die Pappe, umkreist sie, malt 3 Flügel dran und schneidet es dann aus. Mit dem Heißkleber so in die Rolle kleben, dass die Kerze bündig reinpasst. Kleber trocknen lassen. Dann mit dem Heißkleber vom oberen Rand nach unten verschieden dicke und lange Streifen ziehen, die dann wie runtergelaufenes Wachs aussehen. Wieder trocknen lassen. Und nun die Papprolle nach Belieben anmalen. Vor dem Trocknen mit einem Tuch die Farbe von dem Kleber runternehmen. So kommt das Wachs deutlicher hervor.  

 

Zum Aufhängen nun zwei Fadenenden durch die Rollenränder ziehen, in welche man vorher Löcher gemacht hat. Ich nehme meist einen dicken Bindfaden, den ich durch eine dicke Stopfnadel ziehe und steche durch die Pappe. Verknoten nicht vergessen!  

 

Man kann sie aber auch schön hinstellen. Verschiedene Höhen (nehmt mal eine Küchenpapierrolle) werden zu einem bunten Arrangement – auch zu anderen Anlässen oder als Adventskranz. 

 

Na, dann können die Hexen und Geister ja kommen, oder? 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.