Magischer Perlenzauber Einhorn von Ravensburger

*Erfahrungsbericht - Werbung*

Wer von euch hat früher auch einen hölzernen Webrahmen gehabt und das ein oder andere Nachttisch-Deckchen für Muttertag fabriziert? Ich hebe mal schnell meine Hand ;) Das war für über 40 Jahren... dann kam eine Zeit, in der Weben „oldschool“ war und aus der Mode kam... heute ist es wieder in – allerdings mit modern gestalteten, bunten Kunststoff-Webrahmen wie den von Ravensburger. Die weltbekannte Spielzeugfirma aus Deutschland hat ein wunderschönes Set „Magischer Perlenzauber Einhorn“ (empfohlen ab 5 J.) auf den Markt gebracht, das nicht nur Kinderherzen, sondern auch mein Mamaherz höherschlagen lässt.

 

Das Set beinhaltet einen geschwungen gestalteten Kunststoff-Webrahmen in Pink (oder ist es doch eher Rosa? Fragt mal eure Töchter ;)), welcher erstaunlich stabil ist. Die Fäden werden mit zwei passend gestalteten Haltern, die man leicht einklemmen kann, gehalten. Dazu gibt es ein Set mit 1250 Kunststoffperlen, die in den verschiedensten Farben schimmern und ein paar Anhänger – 3 Herzen zum Einweben und ein Amulett, welches mit 6 Einhorneinlegern bestückt werden kann. Natürlich darf die Nähnadel nicht fehlen... sie ist ebenfalls aus Kunststoff, biegsam und stumpf. Passend zu den Perlen gibt es noch Stickfäden, je 2 Knäuel in 3 Farben (rosa, türkis, weiß), insgesamt 16m. Damit man auch gleich loslegen kann, gibt es eine anschaulich gestaltete Anleitung und viele Gestaltungsvorschläge.

 

Sowohl meine Fünfjährige als auch meine große, schon erwachsene Tochter waren sofort Feuer & Flamme. Das Set musste gleich ausgepackt und in Augenschein genommen werden. Schnell war man sich einig, welches Armband man als erstes basteln möchte und schon ging es mit vereinten Kräften ans Zuschneiden der Fäden, einfädeln in den Webrahmen und in die Nähnadel. Hierbei bekam die Kleine noch Hilfe von der Großen, denn für 5-Jährige sind diese Tätigkeiten doch noch recht anspruchsvoll... aber mitreden können sie schon lautstark und bestimmen, welche Farben verwendet werden sollen ;)

 

Das Perlenauffädeln konnte dann aber auch schon die Kleinere und mit Hilfe der großen Schwester war das Weben eigentlich ein Kinderspiel und brachte beiden sehr viel Spaß, denn man sieht sehr schnell einen Bastelfortschritt. Nach einer halben Stunde war es geschafft: das erste Armband mit Herz und Einhornanhänger war fertig und beide Mädchen zeigten mir ganz stolz ihr Ergebnis.

 

Fazit der Mädchen: ein tolles Set, welches viel Freude macht und man gar nicht mehr mit dem Basteln von Ketten, Armbändern und Lesezeichen aufhören möchte.

 

Mama hat allerdings noch ein paar Anmerkungen ;)

 

  • Ich würde mir ein Metermaß als Beigabe wünschen, denn in der Anleitung ist oft von '50 cm langem Faden“ die Rede... wie lange sind aber 50 cm? Hier wäre es einfach, entweder ein Papiermaßband beizulegen oder ein Metermaß an die Außenseite des Kartons zu drucken.

  • Es wäre schön, wenn es eine wiederverschließbare Tüte für die Perlen gäbe. Oder noch besser, wenn die Perlen gleich in einem wiederverschließbaren Becher geliefert würden. Da ja nicht alle 1250 Perlen auf einmal verbraucht werden, muss man den Beutel irgendwie wieder zumachen... groteskerweise ist aber die Tüte, in welcher das restliche Zubehör geliefert wird, eine wiederverschließbare Tüte.

  • Die Stickfäden sind sehr einfach gedreht und zerfleddern recht schnell, was gerade den jüngeren Kindern Schwierigkeiten beim Auffädeln bereitet.

  • Es wäre schön, wenn die Nadel einen Clip hätte, damit sich der aufgefädelte Faden nicht wieder aus der Öse zieht.

  • Klasse gelöst ist das Einlegen der Fäden in den Webrahmen. Hier sind kleine Zähnchen in den Rahmen gearbeitet, der den Faden schon ohne Spange festhält. Somit kann man erst alle Fäden einlegen und dann ohne Stress die Spange einklicken.

  • Die Verarbeitung der Perlen ist gut, die Löcher sind groß genug, damit auch verknotete Fäden durchpassen.

 

Daher bekommt das Bastelset auch von mir ein „Daumen hoch“! Es gibt dieses Set übrigens noch als kleines Set, welches wir sicherlich der ein oder anderen Freundin meiner kleinen Tochter zum Geburtstag schenken werden... das Freundschaftsarmband kann gewebt werden :-)

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.