Nivea Baby Pflege - ein bisschen anders und doch typisch

(Sponsored Post)

 

Allgemeine Anmerkungen:

 

Das Produktset wurde mir von der Firma Beiersdorf AG/Nivea in Zusammenarbeit mit windeln.de kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Bewertung nicht beeinflusst.

 

Das Design der neuen Pflegereihe ist mit einem schönen Hellblau und rosa „Baby“-Schriftzug sehr ansprechend gehalten. Blau verbinde ich sofort mit Nivea und der typische „Nivea“-Schriftzug mit dunkelblauen Hintergrund ist auch sofort erkennbar (auch im Regal), so dass ich Nivea-begeisterte Familie sofort zu diesen Produkten greifen und sie mir anschauen würde.

 

Zum Thema „kein Alkohol enthalten“ finde ich die Beschriftung ungenügend bzw. irreführend, da ja sehr wohl verschiedene „Alkohole“ in den Inhaltsstoffen auftauchen. Für einen nicht informierten Verbraucher entstehen hier Irritationen bzw. auch ich habe die unterschiedlichen „Alkohole“ auch erst nach Googlen erkennen können (da hatte ich die Produkte aber schon Zuhause – im Laden hätte ich sie deswegen wieder ins Regal zurückgestellt).

Baby-Creme (pflegt und schützt Gesicht & Körper)

 

100 ml-Tube, ohne Parabene und Farbstoffe – finde ich sehr wichtig, denn je weniger Zusatzstoffe in Produkten für Babys enthalten sind, desto besser fühle ich mich als Mutter, die diese Produkte ja kauft und anwendet. (Prima wäre es noch, wenn auch keine Konservierungsstoffe enthalten wären!) Die Tube lässt sich leicht öffnen (Achtung, wenn man sie in der Wickeltasche mitnimmt, sollte sie zusätzlich in eine Tüte verpackt werden, da der Deckel sich auf Druck öffnen kann). Die Creme riecht „typisch“ Nivea mit einem Hauch Puder. Sie lässt sich leicht verreiben, zieht nicht allzu schnell rein (ist daher auch für Babymassagen nach dem Baden gut zu verwenden), klebt nicht und hinterlässt eine gut duftende, weiche Babyhaut. Die Kleine (4 Wochen) hat es genossen. Sie ließ sich auch im Gesicht gut einreiben. Auch die fast Vierjährige lässt sich gerne jeden Morgen vor dem Kindergarten das Gesicht mit der Baby Pflegecreme einmassieren. Uns hat diese Creme überzeugt (4 Sterne aufgrund der nicht gut verständlich deklarierten Alkohole)

 

Wind & Wetter Creme (sicherer Schutz vor Wind und Kälte)

 

50 ml-Tube, ohne Farbstoffe, Wasser und Konservierungsstoffe – hier steht leider nicht, dass keine Parabene enthalten sind, was für mich schon mal ein Grund ist, sie wieder ins Regal zu stellen. Gerade bei empfindlicher Babyhaut achte ich auf diese Inhaltsstoffe. Ich habe daher diese Creme nur einmal testweise an meiner fast Vierjährigen ausprobiert: der Geruch ist niveatypisch – aber wirkt nicht so „pudrig“ wie bei der Baby-Creme. Die Creme selbst ist nicht so flüssig wie die Baby-Creme, sondern trägt mehr auf. Allerdings klebt sie auch nicht. Sie lässt sich trotz kräftigerer Konsistenz gut verreiben und zieht auch gut ein bzw. es scheint, als ob sie sich wie ein Film auf die Haut legt und dann vor Wind & Kälte schützt. Ich wünsche mir hier noch einen Sonnenschutzfaktor – gerade für die empfindliche Baby- und Kinderhaut sehe ich das als sinnvoll an. Mich konnte daher aufgrund der vorgenannten Punkte diese Creme nicht überzeugen (2 Sterne aufgrund Parabene und fehlendem Sonnenschutz).

 

Soft Creme (pflegt und schützt Gesicht & Körper)

 

200 ml in der Kunststoff-Dose. Diese Creme ist laut Inhaltsangabe Paraben-frei, was ich sehr gut finde. Die Konsistenz dieser weißen Creme ist sehr weich; der Duft ist angenehm nivea-typisch mit einem Haut Pudergeruch – eben ein bisschen „Baby“. Sie lässt sich leicht entnehmen, angenehm verreiben und eignet sich auch gut für eine Babymassage, da sie nicht allzu schnell einzieht; wenn sie eingezogen ist, dann vollständig. Sie ist nicht klebrig, was mir sehr gut gefällt und hinterlässt auch keinen Film auf der Haut. Die Haut ist dann sehr weich und riecht einfach „lecker“! Ich kann wohl – bis auf die Verpackung – keinen Unterschied zu der Baby-Creme feststellen. Da ich lieber eine Tube als eine Dose habe (finde ich einfach hygienischer und habe auch nicht so schnell kleine, neugierige Patschhände in der Creme), bevorzuge ich die Baby-Creme in der Dose. Übrigens gibt es auch hier bei der Dose das Deklarierungsproblem mit dem Alkohol, daher von uns „nur“ 4 Sterne.

 

Nasen Frei (physiologische Kochsalzlösung (0,9% NaCl)

 

24 Kunststoff-Ampullen á 5 ml; in einer nicht wiederverschließbaren Pappschachtel (hier wäre es schön, wenn die Schachtel wiederverschließbar und somit besser mitnehmbar wäre). Ich nutze täglich eine Kochsalzlösung als Nasenspülung – gerade nachts bzw. in der Schnupfenzeit blieb uns daher so manche Ohrenentzündung erspart. Bislang habe ich immer Flaschen mit Tropfpipette verwendet. Diese Nivea-Ampullen lassen sich leicht öffnen und auch wieder verschließen, indem man einfach den abgedrehten Deckel umdreht und auf die Öffnung steckt. Prima! Die Ampulle lässte sich fast genauso gut anwenden wie eine Tropfpipette; sie hat den Vorteil, dass sie a) nicht kaputt geht wie die gläserene Pipette und b) sich besser dosieren lässt, da sich die Flüssigkeit nicht wieder hochzieht beim Loslassen der Pipette. Sowohl die 4 Woche alte Kleine als auch meine fast vierjährige Tochter haben Nivea Nasen frei sehr gut vertragen und daher bekommt das Produkt von uns 5 Sterne. Wir werden es sicherlich wieder kaufen, da auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt!

 

 

 

Extra Mildes Shampoo (reinigt empfindliches Babyhaar sanft, schützt vor Tränen)

 

200 ml Quetschflasche mit Schnappverschluss (dieser Verschluss geht nicht so leicht auf wie der Schnappverschluss der Pflege-Creme) ist leicht durchscheinend und sieht wirklich ansprechend aus. Meine fast Vierjährige findet vorallem den kleine Bären bzw. die verschiedenen Nivea-Bären auf den unterschiedlichen Produkten klasse. Der Geruch erscheint mir frischer als bei den Nivea-Cremes und gefällt mir ausgesprochen gut. Auch meine Tochter mag das Shampoo sehr: es ist nicht zu dünnflüssig, ist klar & farblos und es schäumt sehr gut. Daher ist es ergiebig (kleiner erbsengroßer Klecks reicht für den ganzen Kopf). Der Schaum hat meine Tochter nicht in den Augen gereizt (auch wenn ich die Aufschrift „schützt vor Tränen) für übertrieben halte. Das Haar lässt sich danach gut durchbürsten und das Haar bleibt gut einige Tage wie frisch gewaschen. Leider finde ich auf der Verpackung keinen Hinweis, ob Parabene enthalten sind – nur u.a. den Vermerk „besonders hautfreundliche Inhaltsstoffe und seifenfrei“ - das ist mir zu wenig und daher bekommt das Produkt von mir nur 3 Sterne, auch wenn die Anwendung gut war.

 

Shampoo & Bath (sanfte Reinigung für Haut und Haar, schützt vor Tränen)

 

500 ml Quetschflasche mit Schnappverschluss (dieser Verschluss geht nicht so leicht auf wie der Schnappverschluss der Pflegecreme) liegt gut in der Hand; dies ist mir bereits beim ersten Duschen/Baden positiv aufgefallen. Der Geruch ist nivea-frisch (frisch/pudrig – ähnlich wie das extra milde Shampoo). Hier steht übrigens wieder auf der Verpackung, dass keine Parabene enthalten sind, das finde ich wirklich gut. Da es auch seifenfrei ist, verwenden wir es sowohl zum Duschen als auch zum Haarewaschen – also ein wirkliches 2 in 1- Produkt! Das Gel ist nicht zu flüssig, lässt sich gut dosieren, ist sehr ergiebig und schäumt sehr gut. Da haben sowohl die Kleine mit 4 Monaten wie auch meine fast Vierjährige viel Freude am Schaum und Duft. Die Haut wirkt danach so schön pudrig-“lecker“, weich und gepflegt. Bei beiden Kindern konnte ich keinerlei Hautreaktionen feststellen – daher bekommt das Produkt von mir 5 Sterne und wir werden es bestimmt wieder kaufen, da ich auch die Verpackungsgröße gut finde.

 

Pflege-Öl (intensive Pflege und milde Reinigung

 

200 ml-Quetschflasche mit Schnappverschluss in einer durchsichtigen Flasche. Das Öl ist farblos, hat den typischen, leicht pudrigen Baby-Nivea-Geruch. Es ist sehr flüssig – mir fast schon zu flüssig, da ich Gele bevorzuge. Aber zum Reinigen von empfindlichem Babypopo war es gut zu verwenden. Meine Freundin nutzt es übrigens gegen Schwangerschaftsstreifen und ist begeistert: keine Hautunverträglichkeiten, eine weiche, geschmeidige Haut – das kann ich auch beim Babypopo erkennen. Keinerlei Reizungen und eine leichte Pflege, auch durch das enthaltene Mandelöl. Für eine Babymassage toll geeignet. Daher von uns – trotz enthaltenem Paraffinum Liquidum – 4 Sterne.

 

Lotion (24h Freuchtigkeitspflege)

 

200 ml-Quetschflasche mit Schnappverschluss in einer undurchsichtigen Kunststoff-Flasche. Die Lotion riecht nach dem typischen Nivea-Baby-Geruch leicht pudrig. Ich finde es gut, dass alle Produkte aus dieser Linie gleich riechen; der Geruch der einzelnen Produkte ist schon intensiv – da wäre ein Geruchtscocktail wirklich unerträglich. Die Lotion selbst ist milchig-weiß, sehr leicht (leichter als die Pflegecreme), wirkt fast ein wenig kühlend auf der Haut (vermutlich durch den Wasseranteil). Sie lässt sich sehr gut auftragen, klebt nicht und zieht sehr schnell ein; daher ist sie nicht unbedingt für eine Babymassage geeignet. Die Haut ist nach dem Eincremen schön weich und zeigt keinerlei Hautirritationen. Die Lotion ist wirklich ergiebig und mittlerweile verwenden sowohl Mama wie Kids diese Lotion nach dem Duschen. Das Produkt ist Parabenfrei, ohne Alkohol und ohne Farbstoffe – allerdings mit Paraffinum Liquidum. Aufgrund der verwirrenden Alkohol-Deklaration auch hier 4 Sterne.

 

Reinigungstücher „Fresh & Pure“

 

63 Tücher in der Kunststoff-Verpackung mit wiederverschließbarer Öffnung; Gestaltung mit Wassertropfen und in Dunkelblau (zur Unterscheidung zu den „Soft & Cream“-Feuchttüchern in Hellblau). Die Tücher selbst sind ca. 18 x 15 cm groß, sehr weich, mit kleinen Waben und einem süßen Bärchen-Aufdruck (der Nivea-Babybär lässt grüßen!). Ich finde den Geruch total klasse! Entgegen der restlichen Nivea-Baby-Linie ist dieser Geruch so frisch, ein wenig blumig und kaum pudrig. Frisch & Pur trifft es wirklich gut – ich bin echt angetan und verwende diese Tücher nicht nur zum Wickeln, sondern habe sie auch für unterwegs in der Handtasche und im Handschuhfach des Autos dabei. Sie haben genug Feuchtigkeit, um auch mal einen „klebrigen“ Popo zu reinigen und sind mir bislang nicht gerissen; das zeugt von einer guten Haltbarkeit (daher aber bitte nicht in die Toilette werfen, sondern in den Windeleimer). Hautreizungen gab es beim Babypopo auch nicht (vermutlich dank der beigefügten Aloa Vera). Jetzt wünsche ich mir noch kleinere Verpackungseinheiten für die Handtasche und eine hübsch gestaltete Spenderbox – dann wäre ich rundum glücklich. Dieses Produkt hat mich auf jeden Fall voll und ganz überzeugt – daher 5 Sterne mit „Wiederkauf-Garantie“.

 

Reinigungstücher „Soft & Cream“

 

63 Tücher in einer Kunststoff-Verpackung mit wiederverschließbarer Öffnung; Gestaltung mit Cremetropfen und in Hellblau (zur Unterscheidung zu den „Fresh & Pure“-Feuchttüchern in Dunkelblau). Die Tücher selbst sind ca. 20 x 15 cm groß, sehr weich, mit kleinen Waben und einem süßen Bärchen-Aufdruck (kleiner Nivea-Babybär). Der Geruch ist ein wenig pudrig, aber nicht so niveacreme-typisch. Weich & cremig passt sowohl zum Geruch als auch zum Tuch selbst. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es sowohl einen dreckigen Babypopo als auch klebrige Hände richtig gut reinigt, ohne die Haut zu reizen. Vermutlich liegt dies an der enthaltenen Softcreme. Im Gesicht mochten es die Mädels allerdings nicht so sehr haben. Die enthaltene Creme merkt man, wenn man über das Tuch reibt: die Flüssigkeit ist ein bisschen „cremig“ im Gegensatz zu den Reinigungstüchern „Fresh & Pure“, die ich doch für unterwegs bevorzuge. Aber für den Wickeltisch finde ich die „Soft & Cream“ richtig gut, weil sie beim Wickeln gleich eine gewisse Pflege mitgeben. Daher auch hier von uns 5 Sterne.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.