Gemütlichkeit - Probiers mal mit einem elektrischen Kamin

Wenn es Herbst wird und die Abende früher dunkel, beginnt die kuschelige Zeit in Kathrinshome... wir stellen dann viele Kerzen auf, machen die Laternen an und seit kurzem auch unseren elektrischen Kamin.

 

Torino ist ein elektrischer Heizkörper mit Flammensimulator in Landhausstil. Er hat eine kompakte Größe (390 x 240 x 565 mm) und ist durch seinen Kunststoffkorpus ein richtiges Leichtgewicht (13 kg). Man kann ihn „nur“ als Dekolicht (3 LEDs) verwenden oder auch als Heizlüfter mit 2 Wärmestufen (max Leistung 1800 – 2000 W), die sich seitlich des Geräts mittels 3 Kippschalter ein-/ausschalten lassen.

 

Warum ein elektrischer Ofen? Nun, ich mag flackerndes Kaminlicht und habe dieses besonders an den hyggeligen Abenden in unserem dänischen Ferienhaus geliebt. Wieder Zuhause gab es dann zum wiederholten Male die Überlegungen: Bauen wir uns einen Kamin in das Wohnzimmer? Durchgespielt haben wir den Gedanken schon oft... aber schon alleine die Optik der glänzenden Außenkaminrohre hat uns immer wieder von der Umsetzung abgehalten. Und da wir eine wirklich kostengünstige, gut funktionierende Heizung im Wohnbereich haben, ist eine Heizfunktion auch nicht zwingend notwendig. So kamen wir schnell auf einen elektrischen Flammen-Kamin.

 

Die Befürchtung meines Mannes: der braucht sehr viel Strom! Ja, damit hat er auch Recht – wenn man den Heizlüfter anstellt. Wir haben an den Tolino mal unser Strommessgerät angeschlossen und folgende Werte beobachtet:

 

Nur Flammensimulator: im Durchschnitt 6 Watt

Heizlüfter Stufe 1: im Durchschnitt 920 W

Heizlüfter Stufe 2: im Durchschnitt 1750 W

 

Somit benötigt der Betrieb des Flammensimulators weniger Strom als unsere Wohnzimmer-Stehlampe ;)

 

Natürlich ist der Flammensimulator auch eher ein Deko-Element und keine Raumbeleuchtung; aber wir waren beide überrascht, dass der Tolino dank LED-Lampen akzeptable Werte bringt.

 

 

Die Flammen sehen auf die Entfernung auch richtig gemütlich aus. Natürlich sieht man – insbesondere bei ausgeschaltetem Zustand – dass es sich um einen Kunststoffkamin handelt. Auch lässt sich die vordere Tür nicht öffnen, was noch mehr auf ein "Nur-Dekoelement" hindeutet.

 

 

Neugierig haben wir auch ganz kurz die Heizleistung ausprobiert: beim Umlegen des ersten Schalters ertönt ein recht lautes Lüftungsgeräusch. Aber man spürt auch sofort aus den Schlitzen unter dem Korpus eine Wärme aufsteigen, die sich durch die Stufe 2 noch deutlich steigern lässt. Daher merkt man schon die gute Heizleistung dieses Gerätes – wenn man sich von den Lüftergeräuschen nicht irritieren lässt. Meines Erachtens ist der Heizkörper nicht für einen größeren Raum geeignet, aber wenn man direkt daneben sitzt, merkt man die Wärme gut und im Laufe der Zeit wird ein kleiner Raum sicherlich gut aufgeheizt.

 

Allerdings sollte man das Gerät nicht alleine lassen – so steht es auch als Sicherheitshinweis in der beigefügten Bedienungsanleitung (mehrsprachig). Das Gerät ist mit einer Sicherheitsvorrichtung ausgestattet, die bei Überhitzung abschaltet, hat außerdem ein CE-Zeichen und eine TÜV-Konformitätsbestätigung (auf dem Aufkleber am Gerät), dennoch würde ich mich aufgrund meines persönlichen Sicherheitsgefühls nicht darauf verlassen. Bei uns heißt das: gehen wir aus dem Raum, wird das Gerät ausgeschaltet. Benötigen wir es mehrere Stunden nicht, wird der Stecker gezogen. Wenige Handgriffe, optimale Sicherheit ;)

 

Auf jeden Fall ist der elektrische Kamin mit seiner wirklich schönen Flammensimulation ein günstiges Dekoelement, welches Gemütlichkeit ausstrahlt. Ggfl. ist auch ein Einsatz als Heizstrahler möglich; allerdings sollte man hier die Verbrauchswerte im Blick behalten. Einen mit Holz befeuerten Kamin ersetzt ein solcher Elektrokamin meines Erachtens auf keinen Fall...

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.