Pimp my Home – mit einem Salcar Lichtschlauch

*sponsored Post - Werbung*

Schon lange liebäugle ich mit einem Lichtband bzw -schlauch unter meinen Oberschränken in der Küche, da dieser Arbeitsbereich leider recht dunkel ist. Nun sind mir durch einen Produkttest auf dem Blog von "produkt-tests.com" die Salcar-Produkte aufgefallen und ich dachte mir „hey, damit könnte mein Küchenproblem gelöst sein!“.

 

Auf Anfrage hin bekam ich von der Firma Salcar GmbH einen wasserdichten LED-Lichterschlauch zur Ansicht und beim Auspacken stieg die Begeisterung meiner Mädchen: „Mama, guck! Man kann die Lichter verstellen und die b l i n k e n sogar!“ Erstes Fazit: die Bedienung ist kinderleicht und die Begeisterung über das neue Spielzeug riesengroß.

 

Nachdem ich das Produkt dann auch mal näher anschauen durfte, fiel mir positiv die gute Verarbeitung auf: ein dicker Sicherheitsstecker, der auch für Außensteckdosen geeignet ist (er erinnert mich an den Gummistecker unseres Rasenmähers); ein gut dimensionierter Bedienkasten (Control-Box) mit einem gummierten Druckknopf (es kann keine Feuchtigkeit in die Box eindringen) und ein dick ummantelter Lichtschlauch. Diese Materialdicke stellte allerdings bei uns in der geplanten Verlegung ein großes Problem dar: die Halterungen (welche man extra kaufen muss) hielten den Schlauch nicht gerade, da sich dieser immer wieder bog bzw. aufrollte. Und das Material (vermutlich eher die gummierten Schlauch- und Steckerteile) stanken extrem nach Chemie... leider auch nach fast 4 Wochen noch!

  

Daher gab es eine Planänderung: der Lichterschlauch kommt nicht in die Küche, sondern wird zukünftig als Terrassen- und Gartendeko eingesetzt. Hier macht der strenge Geruch nix aus und wir nutzen die Wasserdichtigkeit nd die Stabilität des Produkts.

 

Die Bedienung ist wie erwähnt wirklich kinderleicht: einfach Stecker in die Steckdose und mit dem Gummiknopf die gewünschte Lichterfolge abwählen. Wir haben einen Schlauch mit weißen LEDs. Der Hersteller beschreibt die 8 Lichtmodi wie folgt: immer hell, wellig, kontinuierlich, blinkend, langsamer Blitz, Blitz, Zwinkern, Fantasy :-) Im Betrieb werden die LEDs bzw. der Schlauch nicht warm.

 

Nachdem wir nun schon die ersten lauen Frühlingsabende hatten, konnten wir den Lichtschlauch in Aktion sehen und sind angetan. Das warme Licht erleuchtet die Terrasse schön und unterstützt das Kerzenlicht auf dem Tisch. Wir haben den Lichtschlauch sowohl in eine Fliesenspalte gelegt (die Ummantelung ist stabil genug und wurde nicht beschädigt) als auch in einen stärkeren Busch (dünne Äste sind aufgrund des Gewichts nicht geeignet). Und so tröstet mich der Garten-Lichtschlauch ein wenig über die Tatsache hinweg, dass er eigentlich für die Ausleuchtung unserer Küchenarbeitsplatte dienen sollte...

 

Fazit: Gute Verarbeitung, schönes Licht, extremer Geruch... für draußen als Stimmungslicht eine schöne Idee, für drinnen unseres Erachtens nicht zu gebrauchen.

 

Produktdaten (Herstellerangaben):

 

Länge des Lichtschlauchs (nur des LED-Bands): 10 m

Länge der Zuleitung 3,40 m (3 m von Stecker bis Schaltbox)

Gewicht ca. 1,1 kg

240 LEDs mit je 0,06 W

 

 

 

Wir danken Firma Salcar GmbH für die kostenlose Überlassung dieses Testproduktes.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.