Überraschend: die Sushi Family-Box "Tokyo" von Lidl

Sushi „to go“ ist ja sehr beliebt und es gibt himmelweite Unterschiede in Geschmack, Inhaltsstoffe und Qualität. Bislang – das gebe ich offen zu – stand ich den Fertig-Sushi-Packungen sehr skeptisch gegenüber. Lieber habe ich Sushi nur frisch zubereitet gegessen als aus der Plastikverpackung. Meine Gedanken waren: es schmeckt bestimmt nach Kunststoff oder nach nix.

 

Nun, bei meinem Lidl-Einkauf fand ich in der Frischetheke die sehr ansprechend gestaltete Family-Box „Tokyo“ und schaute neugierig näher hin: diese Sushi-Röllchen sahen richtig frisch aus und auch die Inhaltsliste klang wirklich lecker: Lachs, Reis, Reisessig, Surimi, Lachssalat, Garnelen, Seetang, Zucchini, Rogen, Sesam, Ingwer, Soja.... das ist nur ein Auszug der frisch klingenden Zutaten.

 

Insgesamt 460 g (429,5 g Sushi; 18 g Sojasauce; 10 g Ingwerzubereitung; 2,5 g Wasabipaste) zu einem Preis von 5,99 Euro (Stand Januar 2016) landeten also in meinem Einkaufswagen.

 

Heute nun stand also Sushi, Hähnchen-Curry, Vollkornreis Krabbenchips & Nudeln (für unsere Lütte) auf der Speisekarte… neugierig öffnete ich die Plastikbox und war wirklich überrascht: ein angenehm frischer Geruch strömte mir entgegen und machte Hunger! Da ich die Box bereits 1 Stunde vor Verzehr aus dem Kühlschrank genommen habe, damit sich die Aromen besser entfalten können, erwartete ich eher eine Kunststoff-Fisch-„Gestank“ – aber nein! Es roch leicht nach Reisessig, Lachs und Reis, dazu Dill…. sehr lecker & frisch.

 

Die Sojasauce war in zwei Fischlein verpackt; Ingwer und Wasabi waren in kleinen Tütchen verpackt. Ich habe meine altbewährte Sojasauce angerichtet. Aber die Ingwerzubereitung bestand aus fein geraspeltem, eingelegten Ingwer – der meiner Meinung zu wenig nach Ingwer schmeckt und zu wenig Schärfe hat. Ebenso das Wasabi: klar, war es scharf… aber ich habe mehr Intensität erwartet.

 

Nun aber zum Sushi: Die Box beinhaltet 4 Nigiris (2 mit rohem Lachs, 1 mit gekochter Garnele, 1 mit Surimi), 6 Hosomakis (2 mit Lachssalat, 2 mit Gurke, 2 mit Surimi) und 6 Californiamakis (2 mit rohem Lachs, 2 mit Surimi, 2 mit Lachssalat) dazu 2 Mini Californias mit Lachssalat.

 

Als erstes nahm ich ein Hosomakis mit Sesam… und war überrascht! Ein herrlich frischer, unaufdringlicher Reis-Geschmack und in guter Kombination mit der Lachssalat-Füllung war eine gelungene Kombination. Auch der Hosomakis mit Gurke – die schön bissfest war – war wirklich gut. Eigentlich könnte ich dies nun zu jedem Sushi-Stück schreiben, denn es gab keine Kombi, die mir nicht geschmeckt hat. Ob solo oder als Geschmacksunterstützung mit Sojasauce – einfach lecker! Der Reisessig war unaufdringlich, hat mit seiner milden Säure das Innere des Sushi gut unterstützt und den Reis sehr saftig frisch schmecken lassen.

 

Alles in allem hat mich die Family-Box (die ich als einzige Sushi-Liebhaberin am Tisch alle verputzt habe… dafür waren Vollkornreis, Curry-Huhn, Nudeln und Krabbenchips dann vollständig von dem Rest der Familie vertilgt worden J ) wirklich komplett überzeugt. Diese „to go“-Box von Chef Select/Lidl ist eine gute Alternative zum frisch gemachten Sushi – wobei natürlich ans frisch Gemachte nichts heranreicht! Das ist klar… aber als Convenience-Produkt eine wirkliche Überraschung mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.