Vegan Leben - der Onlineshop für Leckeres auf Pflanzenbasis

*Werbung* Vegan ist „hipp“! Täglich wird uns in der Werbung, in Zeitschriften, auf Blogs und in Ernährungsbüchern erklärt, dass das vegane Leben gesund für uns ist. Aber wenn ich mich in meiner Familie und dem Freundeskreis so umhöre, dann bekomme ich oft die Reaktion „es schmeckt aber nicht“.

 

Nun, ich möchte mich in diesem Bericht nicht über die vegane Lebensweise bezüglich Respekt vor anderen Lebewesen auslassen – heute geht es um einen Webshop, der ausschließlich vegane Lebensmittel und Drogerieartikel anbietet. Ja, das tun doch viele, werdet ihr nun denken – stimmt auch, sage ich ;) aber bei „vegan leben“ schmeckt es auch!

 

Schon seit vielen Jahren bringe ich immer wieder – bewußt oder unbewußt – Veganes auf den Tisch; manchmal sage ich gar nicht dazu, dass es vegan ist und so hat meine Familie z.B. die ein oder andere Bolognese gegessen, die tierfrei war. Ohne zu Meckern und manchmal sogar mit Bitte um Nachschlag! Die letzten Wochen durften wir nun einige neue (Veggie- und) vegane Produkte verschiedener Marken ausprobieren und ja, viele sind bei meiner Familie durchgefallen – egal, ob auf Hanf-, Soja- oder Reisbasis. Meist lag es am sehr starken Eigenschmack von Soja oder dem laschen Geschmack der Convenienceprodukte, die auch durch frische Kräuter bzw. Beeren nicht besser wurden, weil die Konsistenz auch bröckelig und unangenehm im Mund war...

 

Gestern nun habe ich meine Familie überraschen können – mit Produkten von „vegan leben“ ;) Es gab nachmittags zum Kaffee leckere Hafer-Chia-Kekse, die ich mir auch bereits morgens ins Müsli gebröselt habe als leichte Süße. Abends gab es dann ein Chili sin Carne mit duftendem Reis, dazu selbstgebackenes Brot mit Paprika-Aufstrich und als Nachspeise vegane Weingummis... und was soll ich sagen? Meine Familie war glücklich! Kein einziges Mal wurde das Gesicht verzogen und das will was heißen – gerade beim Fertiggericht Chili sin Carne (den Reis habe ich ja selbst dazu gemacht). Und hier wurde sogar noch nach Nachschlag gefragt, was ich so von meinem Mann gar nicht kenne. Volle Punktlandung würde ich sagen!

 

Woran liegt das wohl? Die Zutatenliste liest sich klar und ohne künstlicher Zusatzstoffe. Die Zutaten scheinen eine hohe Qualität zu haben und das merkt man dem Endprodukt dann auch geschmacklich an. Die Würzung ist raffiniert, gerichtetypisch und harmonisch – nicht penetrant, versalzen oder überwürzt.

 

Das Soja hat eine ausgezeichnete Konsistenz und ein Eigengeschmack, der zu Gunsten des Gerichtes so weit in den Hintergrund tritt, dass es auch Fleischesser nicht stört. Gerade die Konsistenz des Weingummis hat unseren Fan der „traditionellen“ Gummibärchen begeistert.

  

Vielleicht fragt ihr euch nun, wo ihr denn auch mal probieren könnt? Ja, es wäre schön, wenn ich euch neugierig gemacht habe ;) und „vegan leben“ bietet in seinem Onlineshop die „Probierbox“ für moderate 10,- Euro zzgl. Porto an (ein echt toller Preis für den umfangreichen Inhalt, bei dem man von Süß bis Herzhaft und auch Drogerieartikel eine schöne Bandbreite geboten bekommt). Ihr könnt derzeit auch eine Snackbox bekommen, die ausschließlich Nahrungsmittel enthält (und keine vegane Seife). Diese kostet 15,- Euro zzgl. Porto. Ich glaube, diese werde ich mir mal genauer anschauen und ggf. darüber berichten.

 

Denn eines ist sicher: das Chili sin Carne wird es bei uns wieder geben. Und ich werde es nur bei „vegan leben“ kaufen, denn dort hat es uns allen wirklich ausgezeichnet geschmeckt! Und weil uns die kleine 400g-Dose nicht reicht, werden wir einfach die Gewürzmischung und das Soja-Hack kaufen... ob dann vielleicht auch die veganen Mexianer-Bratlinge im Einkaufskorb landen? Wir werden berichten ;)

  

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.