Naranjas Tradicionales.es – Leckere Orangen direkt vom Erzeuger aus Valencia

*Erfahrungsbericht - Werbung aus Überzeugung*

Winterzeit ist für uns Zitrusfrüchte-Zeit: In den Supermärkten gibt es Mandarinen, Clementinen, Orangen und Zitronen im Überfluss! Sie leuchten uns von der Obsttheke in kräftigem Orange und Gelb entgegen und machen Lust auf Frische. Da man ihnen nachsagt, zudem gesund zu sein, greifen wir doch alle gerne zu, oder?

 

Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Supermarkt-Qualität immer schwankt: mal sind die Früchte extrem sauer, mal schmecken sie „lasch“ und zudem duften sie einfach zu wenig. Das geht doch besser!, habe ich mir diesen Winter gedacht und mich auf die Suche nach einem Orangenbauern in Spanien gemacht, der als Direktvermarkter gute Qualität verspricht. Und ich wurde nach einigem Suchen fündig:

 

Bei Naranjas Tradicionales.es habe ich nun schon einige Lieferungen bestellt und bin begeistert von der sehr guten Qualität der Orangen, Mandarinen und Zitronen. Sie werden erst am Tag meiner Bestellung gepflückt, so dass die Früchte keine lange Lagerzeit (verbunden mit Qualitätsverlust) erleiden. Sie sind ungewachst, so dass sie auch wirklich nach Orange bzw. Zitrone duften und auch die Schale verwendet werden kann. Sie werden in einem stabilen Karton per Kurier geliefert, so dass sie spätestens nach 3 – 4 Tagen bei mir sind und nicht eine wochenlange Lagerung, Lieferzeit und Verkaufspräsentation auf dem Supermarkttisch hinter sich haben. Das schmeckt man!

 

Bei dem Bauern hat man die Möglichkeit zwischen Saft- und normalen Orangen zu wählen, wobei es hierbei eigentlich nicht um eine bestimmte Sorte, sondern nur die Größe und Schalen-Schönheit der Zitrusfrüchte geht ;) Saftorangen sind meist etwas kleiner und sehen optisch nicht so schön aus, schmecken aber genauso wunderbar und daher gehören sie zu meinen Favoriten.

 

Vom Lieferanten bekommen wir den Tipp, die Orangen erst einmal einen Tag nach Lieferung liegen zu lassen, damit sie sich aklimatisieren können, denn gerade in der Winterzeit werden die Früchte extrem kalt und schmecken dann noch nicht so aromatisch wie am nächsten Tag, wenn sie „Normaltemperatur“ angenommen haben... und obwohl man sie kühl und dunkel lagern sollte, bekommen sie von Tag zu Tag mehr Aroma – ich kann wirklich nur schwärmen :-)

 

Meine letzte Lieferung habe ich auch an Freunde & Familie verteilt und alle waren begeistert. Teilweise haben sie sich einen Spaß daraus gemacht, mit verbundenen Augen Supermarktware und die Direktware miteinander zu „testen“ und jeder – vom Grundschulkind bis Opa – hat die frischen Direktfrüchte herausgeschmeckt... muss ich noch mehr sagen?!

 

 

Es gibt sicherlich einiges zu beachten: man „muss“ mehr auf einmal bestellen (im Supermarkt bekommt man auch mal Zitronen stückweise oder Orangen im 2-Kilo-Netz) und auch die Lieferkosten sind natürlich recht hoch. Aber hier kann ich euch nur den Tipp geben, sich mit Freunden oder Familie zusammen zu tun und einfach gemeinsam eine größere Lieferung zu bestellen. So relativiert sich der Gesamtpreis und man bekommt ausgezeichnete Ware zum günstigen Preis.

 

 

Auch lässt sich die ganze Frucht verwerten: zu Saft & Smoothie, zum Backen & Kochen oder als Gewürz: ich habe mir angewöhnt, meine Orangen & Mandarinen für den Frühstückssaft vorher mit einem Sparschäler dünn zu schälen und auf der Heizung zu trocknen. Ein paar Tage sammle ich die Schalen und male sie dann mit meinem Hochleistungsmixer (mit Kaffeebohnenaufsatz) zu feinstem Orangenmehl – perfekt zum Aromatisieren von Kuchen, Pudding, Joghurt, Müsli & Co :-)

 

Auch Marmelade schmeckt selbst gemacht viel besser! Nachspeise wie die Orangen-Schoko-Mascarponecreme, Kuchen wie den frischen Zitruskuchen oder ein leckeres Orangen-Curd sind herrliche Leckereien und eignen sich zudem auch zum Verschenken. Ich habe jedenfalls den Grippekranken in meinem Freundeskreis mit einem Säckchen Orangen, Mandarinen und Orangenmarmelade eine große Freude gemacht ;)

 

Zum Abschluss noch ein Tipp: wenn ihr keine Marmelade selbst kochen wollt, dann schaut euch doch mal im Onlineshop des Anbieters (auch auf deutsch) um: dort gibt es neben den Früchten auch Marmelade oder sehr leckeren Orangenblütenhonig ;)

 

Bitte beachtet aber: Orangen und Mandarinen haben Saison und werden bei Naranjas Tradicionales.es nicht gelagert; d.h. Die Mandarinenernte geht jetzt Mitte Februar zu Ende – die Orangenernte (mit wechselnden Orangensorten, siehe Kalender) dauert noch bis Juni an. Dann ist erst mal Schluß mit Früchten direkt vom Baum... daher: jetzt genießen und auf Vorrat Gewürze & Co herstellen, dann kann man auch im Sommer den authentischen Geschmack Valencias genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.