Geschmack pur - ohne Plastik! Die Trinkhalme von Glaswerk

*Werbung & Erfahrungsbericht*

Wer „Kathrins-Home“ schon eine Weile liest, weiß, dass wir gerne frisch gepresste Säfte oder selbstgemachte Smoothies und Milchshakes mögen... auch ein leckerer Cocktail am Abend oder in geselliger Freundesrunde wird bei uns serviert. Dazu braucht man Trinkhalme (von unserer Jüngsten „Röhrchen“ genannt) – aber bitte nicht aus Plastik oder beschichtetem Papier!

 

Wir haben schon viele Marken ausprobiert – von bunten Glas-Trinkhalmen aus China über essbare Trinkhalme... die essbaren haben sich aufgelöst bzw. sind wir der Meinung, dass sie beim Trinken einen seltsamen Geschmack hinterlassen; Trinkhalme mit weiten Transportenwegen aus Asien sind nicht notwendig (Thema CO² sparen), denn es gibt sie ja auch in Deutschland produziert!

 

Wir dürfen nun seit einigen Wochen Trinkhalme aus SCHOTT® Glas der Firma TFA Dostmann GmbH & Co.KG, welche im firmeneigenen Werk in Wertheim hergestellt werden, ausprobieren und müssen sagen: sie gefallen uns richtig gut!

 

Es gibt sie in drei Längen und zwei Halm-Durchmesser; sie sind äußerst stabil (überstehen sogar den unteren/heißeren Bereich in der Spülmaschine) und sind geschmacksneutral. Sie lassen sich unzählige Male wiederverwenden und kommen bei Bruch einfach in die Glastonne zum Recycling.

 

Die beiden kürzeren Trinkhalme eignen sich prima für kleinere Gläser – die längeren verwende ich besonders gerne für Smoothies, Milchshakes und etwas breiigere Säfte.

 

Lust aufs Ausprobieren?

 

Dann habe ich hier drei Rezeptideen, damit ihr die Trinkhalme der Firma TFA Dostmann auch gleich einsetzen könnt:

 

Rezept 1 – Erdbeer-Gintonik mit kurzem Halm

 

Friert pürierte Erdbeeren mit etwas Wasser in Eiswürfelbehälter ein. Die Fruchteiswürfel werden dann mit normalen Eiswürfel und etwas Zitronensaft zerkleinert, gebt euren Lieblingsgin (ich liebe des roséfarbenen Larios mit feinem Erdbeergeschmack) und ein fruchtiges Tonicwater dazu und fertig ist euer Absacker & Genießerdrink...

 

Rezept 2 – selbstgemachter Johannisbeerschorle mit mittlerem Halm

 

Frische rote Johannisbeeren zupfen und mit Wasser aufkochen, über Nacht durch ein Tuch abseien und diesen Saft mit Zucker aufkochen (das genaue Rezept mit Mengenangaben findet ihr im Rezeptteil auf www.kathrins-home.de). So bekommt ihr einen schmackhaften Sirup, der mit Sprudelwasser (mit Kohlesäure) zu einem erfrischenden Sommergetränk wird.

 

Rezept 3 – Himbeer-Milchshake mit langem Halm

 

Ihr braucht einen Mixer mit großem Becher. Gebt frische Himbeeren, ordentlich Vanilleeis und Milch hinein und mixt alles richtig schaumig. Dann ab in ein kaltes, hohes Glas damit und mit Trinkhalm servieren. Meine Tochter liebt dieses „ehrliche“, weil ohne Zucker- und Chemiezusatz gefertigte Milchshake (wir haben auch das Vanilleeis selbst ;)).

 

Die Kurzen:

 

 

 

Die Mittleren:

 

 

 

Die Langen:

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.