Dünenwinter und Lichterglanz

Roman von Tanja Janz, erschienen November 2018 im MTB (Mira Taschenbuch Verlag), 272 Seiten, Paperback/Taschenbuch, ISBN 978-3956498398

 

 

„Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segeln neu setzen“ (Zitat aus Dünenwinter und Lichterglanz) – dieses großartige Motto ist das Thema des neusten Winterromans von Tanja Janz, einer deutschen Schriftstellerin, welche den Nordseeort St. Peter Ording liebt und ihre Geschichte hier angesiedelt hat.

 

Ihre Protagonistin Alida ist Moderatorin der TV-Sendung „Die Wohnexpertin“ und bekommt gleich zwei Hiobsbotschaften hintereinander: ihre Sendung wird von heute auf morgen abgesetzt und ihre Oma verstirbt unerwartet... Beides wirft Alida erst einmal aus der Bahn, wird sie aber in der folgenden Geschichte (beg-) leiten, denn sie findet im Nachlass ihrer Großmutter geheime Liebesbriefe, welche Alida dem Adressat überbringen möchte. Und wie das Glück so will, findet sie auch als Wohnexpertin einen Weg, ihre Leidenschaft zur Dekoration auszuleben.

 

Der Roman ist unterhaltsam und und wunderbar bildlich geschrieben, so dass vor meinem inneren Auge sofort die passenden Bilder entstanden sind. Na, wer kann auch den Schnee riechen und das Glitzern sehen?

 

„Vor ihren Augen erstreckte sich eine weite Schneelandschaft, deren Kristalle im Sonnenschein glitzerten wie ein Lichtermeer aus Tausenden von Diamanten.“ (Se. 81, 1. Absatz)

 

Die Geschichte ist romantisch und wirkt vielleicht etwas seicht und vorhersehbar – aber ich bin ehrlich, so etwas brauche ich manchmal einfach ;) ein wenig leichte Unterhaltung; ein Roman, der sich schnell und mit einem Lächeln an einem Wochenende lesen lässt; ein Buch, welches mit einem guten Gefühl schließt. St. Peter Ording, die Menschen dort, das Meer, der Strand, die beginnende Weihnachtsstimmung und das schneereiche Winterwetter lassen einfach gute Laune aufkommen und daher mag ich diesen Roman.

 

Mir gefällt auch das hübsch arrangierte Buchcover, welches eine Laterne, Kerzenschein und einen Leuchtturm im Rieselschnee zeigt – schon alleine wegen dieses Covers hätte ich mir das Buch sicherlich auch im Buchladen näher angeschaut.

 

Meine Empfehlung für alle, die sich gerne auf eine romantische Inselreise begeben möchten, die etwas leichte Unterhaltung für eine Zugfahrt, eine verregnetes Wochenende oder zum „Abtauchen in die Fantasiewelt“ brauchen... ein schöner Nordseeroman ohne besondere Höhen und Tiefen, aber mit ganz viel Gefühl.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.