Dallmayr - Der Glanz der neuen Ära

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Lisa Graf, erschienen 23. November 2022 im Penguin Verlag, Paperback/Taschenbuch, 544 Seiten, ISBN 978-3328602231

 

Hier findet ihr die Bände der Dallmayr-Saga

 

Das Lebensgefühl der modernen Warenhäuser – leicht, elegant, weltmännisch, luxuriös – wollte sie den Dallmayr-Kunden auch bieten. Selbst wenn sie nur zum Schauen kamen, weil sie sich nicht alle Waren auf Anhieb leisten konnten. Während Therese das Holzmodell ihres Traumhauses betrachtete, entwickelte sie eine immer genauere Vorstellung davon. (Klappentext)

 

Wir sind wieder in München beim Delikatessengeschäft Dallmayr. Die deutsche Autorin Lisa Graf entführt uns nun schon im zweiten Roman in die Familiengeschichte rund um Therese Randlkofer mit ihrem missgünstigen Kontrahenten Max, ihren Kindern Hermann, Paul, Elsa und Balbina und dem Beginn des ersten Weltkriegs. Es entsteht das Gebäude, wie viele von uns es heute (aus der Werbung) kennen; außerdem werden wir auf einen neuen Gutshof und wieder in die Welt der ausländischen Lieferanten mitgenommen.

 

Der Roman ist sehr umfangreich und die über 500 Seiten dicht gefüllt mit sich immer wieder kreuzenden Handlungssträngen. Daher habe ich dieses Mal das Buch wie eine Trüffelschachtel betrachtet: Stück für Stück – Kapitel für Kapitel – und nicht in einem Rutsch habe ich „Dallmayr“ quasi genossen. Die bildhafte Ausdrucksweise der Bestsellerautorin kommt meiner Fantasiewelt sehr entgegen und so war es ein Leichtes, in das Gelesene hineinzuschlüpfen...

 

Sowohl „Der Traum vom schönen Leben“ als auch „Der Glanz der neuen Ära“ lassen sich gut alleine lesen, wobei es nicht schadet, den Folgeband erst nach dem Auftakt zu beginnen ;) Der Wiedererkennungswert des zweiten Covers ist durch das prägnante Dallmayr-Gebäude geprägt (sind seiner Form, wie er im zweiten Band entstanden ist).

 

Für mich eine wirklich lesenswerte Saga mit fiktiven wie realen Elementen, einer mitreißenden Geschichte und dem Wunsch, das Rezept auf dem inneren Buchcover „Zitronensorbet mit Champagner“ beim Lesen zu genießen...

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.