Das wunderbare Wollparadies

Teil 4 der Valerie-Lane Reihe

Roman von Manuela Inusa, erschienen September 2018 im Blanvalet Verlag, Taschenbuch/Paperback, 368 Seiten, ISBN 978-3-7341-0627-9

 

 

Es ist wie Heimkommen...: „An einem eisig kalten Abend Anfang Dezember ging eine Frau mit ihrem Cockerspaniel im verschneiten Oxford spazieren. <...> Die alten Straßenlaternen waren mit festlichen Schleifen verziert, und jedes einzelne Schaufenster der sechs Geschäfte strahlte eine unglaubliche Wärme aus...“ (Auszug Seite 7/8)

 

In der geschichtsträchtigen Valerie Lane in Oxford – benannt nach der guten Seele Valerie Bonham, einer Ladenbesitzerin, die sich Anfang 1900 liebevoll um andere kümmerte – gibt es insgesamt 6 Ladengeschäfte: Ein Teegeschäft „Lauries Tea Corner“; einen Strickwarenladen „Susans Wool Paradise“; ein Süßwarengeschäft „Keira`s Chocolates“; einen Antiquitätenladen „Ruby`s Antiques“, einen Geschenkeladen „Orchid`s Gift Shop“ und einen Blumenladen „Emily`s Flowers“, der übrigens von dem einzigen männlichen Ladeninhaber in dieser Straße geführt wird.

 

In Teil 4 der Reihe (die alle wunderbar einzeln gelesen werden können), dürfen wir nun Susan und ihren Cockerspaniel Terry begleiten, die junge Frau mit dem großen Herz, welches allerdings ein erschütterndes Geheimnis versteckt... Der Roman spielt zur Weihnachtszeit, der Lieblingszeit Susans, die nicht nur ihr wunderbares Wollparadies betreibt, sondern sich auch noch um die Armen und Gestrandeten im Gemeindezentrum kümmert. Dort lernt sie einen sympathischen Gitarrenlehrer kennen, der ihr bald nicht mehr aus dem Kopf geht. Aber kann sie ihre innere Mauer abbauen und erneut vertrauen?

 

Vertrauen schenkt sie allerdings ihrer neuen Mitarbeiterin, Charlotte. Diese ist Mutter zweier Kinder und braucht dringend einen Job. Aus einer spontanen Eingebung heraus bekommt sie diesen im Wollparadies, sehr zur Verwunderung der anderen Valerie-Lane-GeschäftsinhaberInnen...

 

Ja, es passiert wieder viel in der Valerie-Lane und wir werden durch die moderne, bildhafte, fast verspielte Sprache der Autorin sofort wieder in Stimmung versetzt. Es hat sich für mich wirklich wie Heimkommen angefühlt, als ich das Buch – erneut mit einem wunderschönen Cover eines typisch englischen Shops mit dem gelben Stuhl als Highlight ;) - das erste Mal geöffnet und die ersten Zeilen gelesen habe. Mistelzweige, Merry Christmas-Glückwünsche, der Duft von Weihnachten und Weihnachtsmusik – schon bald stellt sich auch im September das Weihnachtsfeeling ein und Susan hat uns an ihrer Seite – gut gemacht, liebe Manuela Inusa!

 

Der Roman ist sehr unterhaltsam, aber nicht oberflächlich. Nicht nur Susan hat „ihr Päcklein“ zu tragen, auch Gewalt, Armut und Herzenskälte werden thematisiert. Ich mag nicht zu viel verraten... nur so viel: Es gibt ein Happy End und es wird viel gefeiert! Und die Gründe dafür sind vielseitig – aber irgendwie passend zur Geburt Christi`s...

 

Alles in allem ist auch „Das wunderbare Wollparadies“ eine absolute Empfehlung wert! Ob gemütlich am Kamin mit einer heißen Tasse Tee und gestrickten Socken oder als Unterhaltung an einem regnerischen Herbstwochenende – ich kann euch diesen Roman sehr ans Herz legen (… und die vorherigen 3 Teile gleich dazu ;)).

 

Folgende Bücher dieser Reihe hat der Blanvalet Verlag schon mit Erscheinungsdatum angegeben:

 

Band 1: Der kleine Teeladen zum Glück (siehe Rezension, erschienen 16.10.2017)

Band 2: Die Chocolaterie der Träume (siehe Rezension, erschienen 15.01.2018)

Band 3: Der zauberhafte Trödelladen (siehe Rezension, erschienen 18.06.2018)

Band 4: Das wunderbare Wollparadies (siehe oben, erschienen 17.09.2018)

Band 5: Der fabelhafte Geschenkeladen (Erscheinungsdatum 18.02.2019)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.