Die Farben der Schönheit - Sophias Träume

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Corina Bomann, erschienen Juni 2020 im Ullstein Verlag, Paperback/Taschenbuch, 576 Seiten, ISBN 9783864931178

 

 

„Schwer und bleigrau hing der Januarhimmel über dem Meer. Nur am Horizont tauchte hier und da ein schwacher, rosafarbener Schein zwischen den Wolken auf. Eisiger Wind strich über mein Gesicht und kroch unter meinen Mantel.“ (S. 5)

 

Wir begegnen Sophie Krohn, der Protagonistin der Trilogie rund um Düfte & Puderkrieg, Amerika & Paris, Verlust & Hoffnung, gleich zu Beginn des zweiten Bandes dort, wo sie uns in Band 1 verabschiedet hat: an Bord des Schiffes, welches sie nach Paris bringen soll, um dort mehr über ihren Sohn zu erfahren, der vielleicht gar nicht bei der Geburt gestorben ist.

 

Schon im ersten Satz hat mich der anschauliche Schreibstil von Corina Bomann wieder gepackt und weil ich über 500 Seiten vor mir hatte, war ich so ungeduldig, wie es nun mit Sophia und den anderen Romanfiguren, wie z.B. Freundin Henny, weitergeht. Pssst – ich habe daher mal weiter hinten reingeschaut – aber es sei gleich gesagt: bringt nix ;) denn die Geschichte ist so vielschichtig und es gibt so viele Fäden, die die Autorin gekonnt miteinander verwoben hat, dass man wirklich geduldig Seite für Seite lesen muss (nein, darf!).

 

Spannend sind die Entscheidungen, die Sophia zu treffen hat und wie sie ihr Leben weiter gestaltet. Es fiel mir leicht, mich in die einzelnen Abschnitte hineinzuversetzen; wenn ich auch nicht immer mit dem Tun der Hauptdarstellerin einverstanden war, habe ich den Erzählstrang doch nachvollziehen können.

 

Gekonnt wirkt Fiktion mit zeitgemäßer Realität verwoben, Bilder entstehen vor dem inneren Auge, man fühlt sich in die Geschichte hineingezogen – einfach großartig! Erneut packen mich Thema und Ausarbeitung, erneut kann ich das Buch nicht zur Seite legen und erneut schließe ich es am Ende mit einem großen Bedauern, weil es zu Band 3 noch so lange hin ist!

 

Ja, wie schon bei der vorherigen Trilogie „Die Frauen vom Löwenhof“ hat Corina Bomann starke Frauen, die in ihrer Zeit Besonderes leisten, geschaffen. Sie lässt uns an ihrer Geschichte teilhaben und schafft es, den Spannungsbogen nicht nur über einen „dicken“ Band, sondern über die gesamte Trilogie zu halten, so daß ich ganz begeistert sage: Danke! Ich freue mich auf Band 3 und fiebere gespannt der neuen Zeit entgegen... denn eines ist klar: keines der Teile ist wie der vorherige und daher bin ich wirklich neugierig, was als nächstes geschieht; werden flüchtige Bekanntschaften wie anfänglich auf dem Schiff noch mal auftauchen oder geht der „Puderkrieg“ in die nächste Runde?

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.