Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe (Band1 der Trilogie)

Roman vom Corina Bomann, erschienen Mai 2018 im Ullstein Verlag, Paperback, 736 Seiten, ISBN-13 9783548289960

 

 

Der Roman dieser Trilogie rund um den schwedischen Löwenhof, ein Gestüt der adeligen Familie Leongard, beginnt im März 1913 mit der jungen Agneta, welche sich mit Volljährigkeit von ihrer Familie losgesagt hat und nach Stockholm zum Studieren gezogen ist. Da dies in der damaligen Zeit noch äußerst ungewöhnlich war, hat auch Agneta mit dem Unwillen ihrer Familie zu kämpfen. Gleichzeitig kämpft sie auch an der Seite ihrer Freundin Marit um die Rechte der Frauen, weiß sich unterstützt von ihrem Freund Michael... doch trotz Distanz zur Familie gibt es innerlich, tief verschüttet in Agneta ein tiefes Band der Verbundenheit zu ihrer alten Heimat und dieses Band zeigt sich, als Vater und Bruder bei einem Unglück ums Leben kommen.

 

Geht Agneta zurück auf den Hof und übernimmt die Leitung? Das bedeutet neben viel Verantwortung gegenüber Angestellten auch ein ständiger Kampf um Anerkennung ihrer Mutter, welche noch die „alte“ Familienansichten vertritt: eine Frau hat zu Präsentieren und gesellschaftliche Pflichten zu erfüllen.

 

Die deutsche Autorin hat sich mit diesem Buch erneut einer historischen Geschichte angekommen, die im Laufe der Trilogie allerdings in der Neuzeit ankommen wird. Auch in diesem ersten Band besticht sie mit ihrer lebendigen und treffenden Sprache, die mich erneut sofort fesselt und auf die Geschichtenreise mitnimmt. Ich fühle mich Agneta gleich verbunden und würde gerne mit ihr zusammen an einem Tisch sitzen und über Kunst plaudern. So ergeht es mir jedenfalls im ersten Teil, der geprägt ist von Entscheidungen, Zwiespalt, Vergangenheitsbewältigung, Trauer und Zukunftsängsten... aber dennoch mit genug Hoffnung, welche meines Erachtens die Geschichte und Protagonistin trägt.

 

Teil 2 beginnt im Sommer 1914 und nun ändert sich die Stimmung: Liebe liegt in der Luft! Dieser zweite Teil wirkt auf mich deutlich positiver und beschwingter, unterstützt von der Wortwahl und den Themen, welche die Autorin nun aufgreift. Mutter und Tochter sind näher zusammengerückt und Agneta hat wieder Platz in ihrem Herzen. Aber auch im zweiten Jahr als Gutsherrin auf dem Löwenhof hat die Familie und insbesondere Agneta persönlich mit Problemen zu kämpfen, die vielleicht aus der Ferne etwas konstruiert klingen, aber sich im Laufe der Geschichte wunderbar in das Ganze rund um Leongard einfügen und einfach Lesefreude bereiten.

 

Ja, ich mag auch diesen Roman von Corinna Bomann, welche mich bereits in „Winterengel“ mit ihrer Art zu Schreiben begeistert hat. Ihren neusten Roman – zugegebenermaßen ein wirklich dicker Schinken ;) - konnte ich kaum aus der Hand legen und habe ihn quasi in einem Rutsch gelesen. Auch wenn mich das Buchcover an sich nicht zum Kauf animiert hätte – in der Reihe gesehen mit den kommenden Covern bildet es eine schöne Einheit rund um die Frauen auf dem Löwenhof und daher freue ich mich schon auf Band 2.

 

Erscheinungsdatum Band 2: September 2018

Erscheinungsdatum Band 3: Januar 2019

 

Band 1:

 

Band 2:

 

 

Band 3:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.