Die Glücksmalerin

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Cristina Caboni, erschienen 20. Juni 2022 im Blanvalet Verlag erschienen, Paperback/Taschenbuch, 384 Seiten, ISBN 978-3734111532

 

Hier geht es zu den wunderbaren Romanen der Autorin

 

 

„Ich habe Stella geschrieben.“ Als er die Überraschung in ihrem Blick erkennt, fährt er fort: „Wenn se kommt, musst du ihr zuhören.“ (Auszug aus dem Prolog, S. 11)

 

Stella Marcovaldi trifft auf dem Weg zu ihrer Großtante Letizia einen geheimnisvollen Mann, mit dem sie die ganze Nacht mit Gesprächen verbringt, nachdem sie beide ihre Züge verpasst haben. Doch wie das Schicksal es will, trifft sie Alexander wieder...

 

Parallel dazu begleiten wir die junge Letizia rund um 1943, wie sie viel Zeit mit den dortigen Kindern verbringt, wobei ihr Sara und Elijah am meisten ans Herz gehen...

 

Die Verbindung dieser beiden Geschichten sind eine Art „Schnitzeljagd“, welche Stella im Haus ihrer Großtante erlebt und hierbei auch Kinderbilder findet, die Letizia aus der Bahn werfen. Die junge Frau ist neugierig, welche Geschichte hinter den Bildern steckt, welche der alten Dame so zu Herzen gehen.

 

Mehr mag ich gar nicht erzählen, denn der Roman ist klug aufgebaut und ich habe ihn gerne gelesen. Jedes Kapitel beginnt mit einer Farbe und entsprechenden symbolischen Erklärung, die das zu Lesende wunderbar einleitet.Ich mag den flüssigen, aussagekräftigen Stil der Autorin, der durch die gekonnte Übersetzung von Ingrid Ickler nicht kaputt gemacht wird. Tiefgründig und anders... für mich ein wunderbarer Roman über eine Zeit, die oft in Romanen verarbeitet wird, aber hier ein ganz neues Gewand bekommt.

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.