Die Landärztin - Der Weg ins Ungewisse

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Felicia Otten, Band 2 der Landärztin-Reihe, erschienen 16. Mai 2022 im Blanvalet Verlag, Paperback / Taschenbuch, 528 Seiten, ISBN 978-3734110429

 

 

„Sonnenschein lag über Monschau. Oben, vom Berg aus, wirkte die kleine Stadt mit ihren schneebedeckten Fachwerkhäusern wie der Inbegriff einer Winteridylle. Thea war erleichtert, endlich hier zu sein. Und das nicht nur, weil sie sich gleich mit Marlene treffen würde. Schon seit dem Aufstehen fühlte sie sich müde und erschöpft, und während der Fahrt war das eher noch schlimmer geworden.“ (Auszug S. 60)

 

Wie schön, daß bereits kurz nach Erscheinen des ersten Bands rund um die Landärztin der zweite Band erschienen ist. So ist das Leben rund um Thea und Georg noch präsent und die Freude, wieder literarisch Monschau – eine Stadt in meiner Nähe – besuchen zu können, groß. Doch wir bleiben nicht lange in der Eifel, sondern eigentlich spielt die Geschichte dieses Mal hauptsächlich im Süden Deutschlands, denn Thea erkrankt schwer an Kinderlähmung und flüchtet sich aus Scham vor ihren daraus resultierenden körperlichen Einschränkungen ins Allgäu.

 

Somit bildet zwar die Protagonistin die Fortsetzung, die Geschichte an sich ist aber eine völlig neue – und das finde ich prima!

 

Thea muss erst einmal neuen Lebensmut finden und hierbei helfen ihr nicht nur ihre jüngere Schwester, sondern auch eine junge Klinikmitarbeiterin und die Herausforderung, Missstände in der benachbarten Kinderklinik beseitigen zu wollen. Viele neue Nebendarsteller drängen die aus dem ersten Band an den Rand, ohne sie aber aus den Augen zu verlieren. Und so gibt es ein großes Finale, in dem Band 1 und 2 quasi zusammengeführt werden.

 

Ich mag den Schreibstil von Felicia Otten, denn er nimmt mich von der ersten Seite an mit. Die Fakten rund um die schwere Krankheit, gegen die es Anfang der 50er Jahre noch keine Impfung gab, hat sie geschickt in ihren Roman eingeflochten. Auch der Geschichtenablauf lässt mich logisch folgen und oft kann ich die Protagonistin wirklich verstehen... Alles in allem eine gelungene Fortsetzung, die ich in einem Rutsch verschlungen habe. Eigentlich schade, daß es keinen weiteren Band geben soll ;)

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.