Die Waldmeisterinnen - Einmal Glück für alle

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Kinderbuch von Andrea Schütze, Illustrationen von Petra Eimer, erschienen Juni 2020 im Boje Verlag, Festeinband, 128 Seiten, ISBN 978-3414825759, Band 2 der Reihe "die Waldmeisterinnen", empfohlen ab 7 Jahre

 

 

„Ein neuer Tag im Woodruff-Winkel beginnt. Allerdings fängt er ziemlich seltsam an: Erst explodiert der Schwarzmaler, und dann klettert auch noch ein Zebra aus dem Ofen...“ (Auszug aus Kapitel 1, S. 9)

 

Im Wildwood-Forest leben die beiden Waldmeisterinnen-Schwestern Lia Lavendel und Holly Holunder. Sie wohnen in einem kunterbunten Baumhaus im Woodruff-Winkel. Nach einem großen Knall ist nichts mehr wie es war: ein Zebra frisst den Waldmeister und fliegt, im Cafe von Ms Wildkatze bekommt man nasse Füße und bei Reporter Mr Bär funktionieren 10 Buchstaben auf seiner Schreibmaschine nicht mehr... Die beiden Schwestern müssen dem Geheimnis auf die Spur kommen und sind schließlich auf der Suche nach großen und kleinen Glücksmomenten.

 

Uns haben die wunderschönen Illustrationen magisch angezogen und hier wurden wir auch nicht enttäuscht: Das Buch ist durchgängig schön mit kleinen, aber auch großflächigen Zeichnungen in Farbe versehen.

 

Das Schriftbild eignet sich gut zum Lesen für all die Kinder, welche schon ein wenig lesen können – allen anderen kann man das Buch aber vorlesen.

 

Wie wäre es nach dem Lesen mit einem gemeinsamen Backnachmittag? Hierzu bekommen wir am Ende des Buchs passende Rezepte wie „Löffelapfel im Glas“ oder Plätzchenwörter. Dies ist eine wirklich schöne Idee und rundet das Buch ab.

 

Die Geschichte an sich kam allerdings sowohl bei meiner 8-jährigen Tochter als auch bei mir nicht so gut an. Irgendwie las sich die Story einfach nicht so flüssig, was vielleicht auch mit dem Stil zu tun hat: „Me-me-menno“ oder „do-do-dolle“ oder „Flupperoplopp“ ist nicht unbedingt etwas für Leseanfänger im Grundschulalter... so jedenfalls unsere Meinung ;) Es stört den Lesefluss und somit auch die Konzentration, den Inhalt richtig aufnehmen zu können. So blieb die Geschichte auch inhaltlich hinter unseren Erwartungen zurück, da es uns nicht wirklich gepackt hat.

 

Daher sind wir einerseits wirklich begeistert über die Ausarbeitung und Illustrationen, aber können dem Inhalt und Schreibstil nicht ganz die volle Sternenzahl geben... aber Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.