Einmal Liebe zum Mitnehmen

Roman von Frieda Bergmann, erschienen Oktober 2018 im Blanvalet Verlag, Paperback/Taschenbuch, 416 Seiten, ISBN 978-3734105838

 

 

„Fast hätte sie sich verraten. Lily ließ Katharina stehen und ging nach oben, um sich umzuziehen. Ihr Gleichgewicht, das sich auf den Wellen zaghaft eingestellt hatte, war durch ihre Schwester zerschrien worden“. (S. 57)

 

Lily hat es nicht leicht: sie hat ihren Traumjob als Chefköchin in einem Nobelhotel verloren, ihr verheirateter Freund hat sie sitzen lassen und ihrer Familie kann sie es auch nicht Recht machen... da ergreift sie die Flucht und fliegt von München nach Irland zu ihrem geschiedenen Vater. Sie bekommt als Beschäftigungs“therapie“ die Aufgabe, das Haus ihrer verstorbenen Tante, welches idyllisch an der Küste liegt, zu entrümpeln und als Ferienhaus umzubauen. Eine Aufgabe, in der sie aufgeht, Freunde kennenlernt, wieder ein wenig zu sich selbst findet und für sich einen neuen Berufsweg findet: sie eröffnet einen Foodtruck mit hochwertigem Angebot.

 

Wir dürfen die junge Frau bei Höhen und Tiefen der Selbstständigkeit, bei Selbstzweifeln, Unsicherheit, aber auch dem Weg in ein „befreites Ich“ begleiten... und erleben mit, wie sie sich in den Firmenchef der benachbarten Firma verliebt. Aus Kameradschaft wird mehr... und natürlich darf auch diese Entwicklung nicht ohne Probleme vonstatten gehen. Freundschaft + oder Familie? Lasst euch überraschen ;) Denn es gibt da noch einen netten Surfer, der sichtlich Interesse zeigt...

 

Modern und anschaulich führt uns der Schreibstil der deutschen Autorin durch die Geschichte in Deutschland und Irland. Geschickt werden landestypische Eigenarten eingeflochten und machen den Roman unterhaltsam. Alleine die diversen Brüche zwischen den einzelnen Kapiteln haben es mir schwer gemacht, mich völlig in die Protagonisten einzufühlen. Schade, denn so wirklich das Geschriebene trotz lockerem Sprachfluss auch ein wenig zu holprig.

 

Für mich ein unterhaltsamer Roman, der den Hype um Foodtrucks aufgreift, eine Brise Sex & Liebe dazupackt, einen Schuß Romantik als Sahnehäubchen oben drauf gibt und das ganze mit viel Familiendrama serviert.

  

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.