Es könnte stürmisch werden

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Liebesroman von Maja Overbeck, erschienen Juli 2020 im BOD Verlag, Paperback/Taschenbuch, 352 Seiten, ISBN 978-3751972451

 

Mein Pullover ist durchnässt. Schon vergessen?“ „Zieh ihn doch aus!“, murmelte er in sein Glas. Vielleicht war es die wohlige Wärme, die sie spürte, seit er sie angerempelt hatte, vielleicht, dass ihr Auge zu zucken aufgehört hatte. Vielleicht die Ahnung, dass sie sowieso keinen Schlaf finden würde, oder vielleicht auch nur der plötzliche Wunsch, den ersten Abend ihres neuen Lebens nicht mit Pfefferminztee und frühem Zubettgehen enden zu lassen. Was auch immer sie dazu bewegte – mit einem Ruck zog Jana ihr Sweatshirt über den Kopf.“ (Auszug S. 16/17)

 

Na, wie wird es wohl weitergehen? :-) Ich verrate nix... denn das ist die Würze in diesem unterhaltsamen Sommerroman der deutschen Autorin Maja Overbeck: sie deutet an, man fiebert mit und dann überrascht sie einen!

 

Ja, „Es könnte stürmisch werden“ ist ein leichter Liebesroman, aber dennoch verbirgt sich in diesem lockeren Genrenamen erstaunlich viel Tiefgang: Jana ist in jungen Jahren mit ihrem besten Freund Simon in die USA geflüchtet, heiratete dort einen bekannten Musiker, bekam eine Tochter und als diese im Teenageralter ist, kommt sie als geschiedene Alleinerziehende in ihre alte Heimatstadt Hamburg zurück. Sie findet eine kleine Wohnung bei Hek, arbeitet in dem StartUp-Unternehmen ihres immer noch besten Freundes Simon und muss sich neuen Herausforderungen stellen: wie integriert man eine Teenagertochter in das ungewohnte, neue Umfeld? Wie rauft man sich mit seiner Schwester zusammen? Und wie bleibt man auf einem Kite-Board?

 

Locker erzählt uns Maja Overbeck in moderner, flüssiger Erzählsprache von den Unwegsamkeiten der norddeutschen Großstadt inklusive spannende Ausflüge an den Strand in St. Peter Ording. Ich fühlte mich jederzeit mitgenommen und prächtig unterhalten, denn die Art, wie die Autorin nicht nur die Protagonistin, sondern alle Beteiligten beschreibt, lässt von an Anfang Bilder vor meinem inneren Auge entstehen... fast kann ich Hamburgs Pastelltöne sehen, das salzige Meer riechen oder Suzannas schrille Stimme hören :-)

 

Natürlich darf auch ganz viel Liebeswirrwarrnicht fehlen! Der Roman ist aber nicht kischig, sondern charmant... und das gefällt mir sehr! Daher meine Empfehlung als Sommerroman im Urlaubsgepäck oder auf dem Balkon zuhause.

 

Ein Wort noch zu dem Cover: Es ist, obwohl es nicht aus einem großen Verlagshaus stammt, professionell gestaltet und wirklich ansprechend. Ok, ich mag keine Frauengestalten, die ins Cover reinlaufen oder -schauen... aber das ganze Cover ist stimmig und lässt einen gerne zum Buch greifen.

 

PS: Leider habe ich ja schon so manch unausgegorenen Selfpublisher-Roman gelesen. Hier muss ich unbedingt noch anmerken, daß der Roman ausgezeichnet lektoriert ist!

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.