Für immer im Dezember

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Emily Stone, Übersetzung Babette Schröder, erschienen 28. September 2022 im Penguin Verlag, Paperback/Taschenbuch, 464 Seiten, ISBN 978-3328109105. Auch als Hörbuch und eBook erhältlich.

 

Hier findet ihr den Roman der Autorin

 

Wie gehst du mit der Trauer um, auch wenn sie schon Jahre zurück liegt?

 

„Tief in ihrem Herzen hatte sie damals noch gehofft, dass es so etwas wie den Weihnachtsmann wirklich gab. Erst im Jahr darauf, als er ihr den einzigen Wunsch, den sie hatte, nicht erfüllen konnte, gab sie es endgültig auf. (…) Liebe Mama, lieber Papa, ich vermisse euch. Frohe Weihnachten und alles Liebe, Josie.“ (Auszug S. 27)

 

Jedes Jahr sendet Josie einen Weihnachtsbrief an ihre Eltern, die an Weihnachten tödlich verunglückt sind. Dieses Jahr ist sie so sehr in Gedanken, daß sie auf dem Weg zum Briefkasten mit dem Fahrrad einen Mann umfährt... Einen Mann, der ihr Leben auf den Kopf stellen sollte. Sie ziehen sich magisch an, verlieren sich aus den Augen, finden sich wieder... und doch kommt Josie erst hinter das Geheimnis von Max, als es schon zu spät ist.

 

Der Debütroman von Emily Stone, die in Wales (GB) lebt, hat mich von Anfang an gefesselt. Sie wechselt gekonnt zwischen lockeren und wehmütigen Momenten, spielt mit der Spannung ihrer Leser*innen und bringt immer wieder Überraschungen, die ich so nicht erwartet habe. Dabei ist die Protagonistin Josie nicht immer einfach zu verstehen – aber genau das zeigt auch, wie unterschiedlich Menschen mit Trauer umgehen und wie viel Verständnis man für sie haben sollte.

 

Durch ausdrucksstarke Bilder (was auch für eine gute Übersetzung spricht) werden wir in die verschiedenen Situationen mitgenommen; ich kann z.B. das Schloss in Schottland oder Josies Ausflug nach Edinburgh förmlich miterleben - das finde ich wunderbar!

 

Für mich eines der besten Debütromane der letzten Zeit, da ich nach dem Lesen gerne an die Geschichte zurückdenke. Und wenn ich das Buch zur Hand nehme, darin blättere und eine Passage lese, ist sofort der Roman wieder präsent.

 

Kein typischer Weihnachtsroman – aber eine absolute Empfehlung für eine gemütliche Leseauszeit mit Kuscheldecke und einer Tasse heißen Tee...

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.