Fjelle & Emil - Monstermäßig beste Freunde (Band 1)

Kinderbuch von Anne Scheller, erschienen März 2019 im Baumhaus Verlag, Festeinband, 176 Seiten, mit Zeichnungen von Nina Dullek, ISBN 978-3833905803; empfohlenes Alter: ab 8 Jahre

 

 

Der Bäckerssohn Emil Hansen und Fjelle sind die besten Freunde. Der 10-Jährige liebt es, mit seinem flauschigen Freund Zimtbrötchen zu teilen oder gemeinsam in die 4. Klasse der Grundschule in Flusenbek zu gehen. Ja, sein Freund ist flauschig – und grün, denn Fjelle ist ein Monster! Ein riesiges, bärenstarkes Monster mit Vorliebe für Petersilie aus seinem eigenen Garten und eben Zimtbrötchen, die Emil ihm gerne morgens aus der Bäckerei mitbringt.

 

Alle lieben Fjelle, der die Gefühle der anderen so schön verstärken und reflektieren kann: ist jemand ängstlich, ist Fjelle superängstlich... ist jemand fröhlich, ist das Flauschemonster superfröhlich! Und genau das wird Fjelle zum Verhängnis, denn die Grundschule bekommt einen neuen Direktor – Herrn Rudolfus Unterberg, der es sich zur Aufgabe macht, alle Monster aus Flusenbek zu verscheuchen. Schnell hat er Bürgermeister Ratundtat an seiner Seite und provoziert Fjelle so gekonnt, dass auch viele Kinder und erwachsene Einwohner bald Angst vor dem grünen Monster bekommen. Nur Emil hält zu seinem Freund... und findet heraus, dass Herr Unterberg ein Geheimnis in sich trägt... welches? Na, das findet ihr am besten selbst heraus :-)

 

Das Buch ist spannend erzählt und selbst schon für Kinder unterhalb des empfohlenen Lesealters von 8 Jahren zum Vorlesen sehr gut geeignet. Die Sprache ist unglaublich fantasievoll:

 

„Rumold hatte einen Arm um sie gelegt. Umgeben von steingrauen, himmelblauen, zitronengelben und flammenroten Monstern, großen und kleinen, jungen und alten, winkten sie, bis Fjelle und Emil in der Dunkelheit des Ganges verschwunden sind“ (S. 147, mittlerer Absatz)...

 

und regt die Fantasie der Kinder an. So hat sich meine Tochter immer wieder beim Vorlesen hingesetzt und „Fjelle-Bilder“ gemalt; wir haben zusammen über die bunten Wortkreationen gelacht, haben gemeinsam mitgezittert und uns über Herrn Unterberg geärgert. Auch auch mit 6-Jährigen kann man schon über Freundschaft, Mobbing und böse Menschen reden ;) Aber natürlich passt das Buch deutlich besser in die eigentliche Zielgruppe.

 

Ja, uns gefällt der erste monstermäßige Band von Emil und Fjelle wirklich gut. Als i-Tüpfelchen empfinden wir die wunderbaren Zeichnungen von Nina Dullek, die die Geschichte nochmals mehr lebendig erscheinen lassen und welche meine Tochter am liebsten sofort angemalt hätte ;)

 

Ein Buch als absoluter Tipp – zum Verschenken, Vorlesen, Selbstlesen...

  

BASTELTIPP: Ein monstermäßiges Lesezeichen :-)

 

Die Anleitung hierzu findet ihr als Download auf der Website des Baumhaus Verlages. Kinderleicht nachzumachen - ideal auch zum Verschenken mit dem Buch... und zur Zeit findet auf der Verlagsseite auch ein kleines Gewinnspiel statt.

 

Schaut doch mal rein *HIER KLICKEN* (ihr verlasst somit www.kathrins-home.de und landet auf der Website des Baumhaus-Verlages)

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.