Highland Hope - Eine Bäckerei für Kirkby

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Charlotte McGregor, erschienen 10. Januar 2022 im Heyne Verlag, Paperback / Taschenbuch, 480 Seiten, ISBN 978-3453425125

 

 

„Sind das Cheddar-Scones?“, wollte er wissen und deutete auf die Gebäckstücke, die ihn geradezu verführerisch anlachten. „Richtig. Ich habe auch noch welche mit Blue Cheese, aber die kühlen gerade noch ein bisschen aus.“ (Auszug S. 71)

 

Ja, endlich stehen wir Leser*Innen in der Bäckerei von Kirkby und dürfen in Gedanken die sicherlich herrlich duftenden Leckereien von Kristie genießen. Wer schon mal in einer solch kleinen Dorfbäckerei war, wird vielleicht einen Flashback erleben – bei mir hat die Reise in die Vergangenheit auf jeden Fall geklappt :-)

 

Willkommen in Band 4 der Highland Hope-Reihe von Charlotte McGregor! Ich bin ehrlich, nachdem mich die anderen drei Bände schon begeistert haben, wartete ich sehnsüchtig auf den letzten Teil und wurde nicht enttäuscht.

 

Erneut nimmt einen die bildhafte Sprache der deutschen Autorin mit in das fiktive Dorf Kirkby und man merkt die Leidenschaft für Land, Sitten und das Schreiben auf jeder Seite. Die Figuren sind sympathisch, mal ein bisschen rätselhaft oder verschroben, aber meines Erachtens nie überzogen. Und auch dieses Mal nimmt sich die Autorin tiefgreifendem Themen wie z.B. der schwierigen Beziehung zwischen Vater und Sohn an. Neben all der Leidenschaft für Romantik und die schottischen Leckereien, zeigt sich eine Sensibilität, die mich einfach berührt.

 

Es sind aber nicht nur die Hauptfiguren, die den Roman „rund“ machen: in jedem Band spielen Tiere eine verbindende Rolle – dieses Mal ist es der riesige Main Coon Kater Elvis, der charmant und eigenwillig mitmischt.

 

Ja, ich bin begeistert – auch von der Vielseitigkeit, die die an sich lockeren Romane der Highland Hope Reihe mit sich bringt... und traurig, dass dieser aktuelle Band der letzte sein soll! Bitte, liebes Heyne-Team: ich bin mir sicher, es gibt noch viel aus Kirkby zu erzählen... Bitte plant mit der Autorin weitere Bände!

 

Und allen, die ich mit meiner Begeisterung neugierig gemacht habe, wünsche ich einen kurzen Weg in die nächste Buchhandlung oder Bücherei und danach unterhaltsame, humorvolle Lesestunden... vielleicht mit leckeren Shortbreads oder selbstgebackenen Scones? Ich habe gerade ein Blue Cheese Scone neben mir liegen ;) Das Rezept habe ich vor vielen Jahren aus England mitgebracht und ihr findet es nun in Kathrins Home.

 

Wer eher Lust auf ein frisch gebackenes Shortbread hat, findet im Anhang des Romans das Rezept „Granny Fraser`s Famous Shortbread“, welches in der Geschichte vorkommt :-)

 

Viel Freude auf jeden Fall mit „Highland Hope – Eine Bäckerei für Kirkby“!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.