Tasty – Das Original „Die geniale Jeden-Tag-Küche“

*Werbung / Rezensionsexemplar*

 

 

Kochbuch, erschienen August 2020 im Südwest Verlag, Taschenbuch, 192 Seiten, mit vielen Abbildungen & Fotos, ISBN 978-3-517-09796-1

 

 

Wer sich als Kochbegeisterte(r) in den Social Medias bewegt, ist vermutlich auch schon über den Kanal „einfach Tasty“ gestolpert – ich auch ;) Und wenn auch der OnePot-Trend nicht unbedingt mein Favorit ist, so habe ich doch die ein oder andere Idee zum Kochen mitgenommen. „Einfach Tasty“ spricht vor allem diejenigen an, die auch Spaß an Kochboxen haben, den PrepMeal-Trend frönen oder sich zuhause spezielle Garer wie die Cook4Me oder Schongarer ihr eigen nennen... so also auch ich :-)

 

Schon die Aufmachung ist genau mein Ding: das Cover ist ein buntes Blech voller leckerer Gemüse und Hähnchen und beim ersten Durchblättern springen mich förmlich die leckeren Foodpics im Großformat an. Damit verbunden finden wir über 75 Rezepte (wenn ich richtig gezählt habe, komme ich auf 77 Rezepte plus Varianten), die übersichtlich in Zutaten und Zubereitung aufgeteilt ist. Die Portionen sind zumeist für 4, aber auch mal für 6-8 Personen ausgelegt. Die Zutaten sind meist in Discounter schnell zu bekommen – und die „nützlichen Gerätschaften“, welche genauer zu Buchbeginn vorgestellt werden, hat man entweder zuhause bzw. sie sind schnell besorgt, da sie eigentlich eh zur Grundausstattung gehören...

 

Die Umsetzung ist einfach und gut erklärt. Teilweise finden wir sogar Schritt-für-Schritt-Fotostrecken, z.B. wie man Frühlingsrollen wickelt oder einen Taco-Dinner-Crunchwrap Auflauf faltet... Nicht zu vergessen sind die jeweils 4 Meal-Prep-Ideen zu Beginn der 9 Kapitel, ideal also zum mehr Kochen und am nächsten Tag ins Büro mitnehmen.

 

Ja, das Buch hält das „einfach Tasty“-Versprechen und ist für mich ein guter Ideengeber – auch wenn ich mich nicht immer an das Rezept halte. Mein Tipp sind der Thailändische Quinoasalat, das Schweinefleisch süß-sauer und die Toskanische Weiße Bohnensuppe mit Hähnchenstreifen vom Zitronenhähnchen des Vortags...

 

Mein Exemplar gebe ich zwar nicht mehr her, aber ich werde das Kochbuch bestimmt mal mit einer Koch-/Zutatenbox zum Einzug oder nach der Geburt verschenken, wenn man keine Zeit zum Kochen hat, es aber trotzdem (oder als Motivation gerade deshalb!) besonders lecker sein soll.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.