Wo mein Herz dich findet

Roman von Kathryn Taylor, erschienen 29.06.2018 im Bastei Lübbe Verlag, Paperback, 334 Seiten, auch als eBook und Hörbuch erschienen, ISBN (Taschenbuch) 978-3-404-17669-4, Altersempfehlung des Verlages: ab 16 Jahre

 

 

Ein neuer Roman von Kathryn Taylor? Klasse :-) und gleich mit Wiedererkennungswert auf dem Cover durch den „Farbkreis“ mit der gleichen Schrift wie schon auf „Wildblumensommer“. Dieses Mal geht es um Cara, welche in ihrer Jugend mit ihren Geschwistern wohlbehütet im elterlichen Hotelbetrieb mitten in einem kleinen irischen Ort aufwächst, bis ein Drama – der Tod der älteren Schwester – die einzelnen Familienmitglieder und auch die ganze Dorfgemeinschaft verändert. Nach Jahren in Cork kehrt sie zur Hochzeit des Bruders in dieses Dorf zurück und trifft auf dem Heimweg auf Liam, der wie ein Einsiedler zurückgezogen in einer Hütte lebt. Nach und nach lernen sie sich besser kennen und gleichzeitig bekommen wir auch immer mehr Einblick in das Leben der Familie, den Hochzeitsvorbereitungen im Hotel und begrüßen Caras Freundin Amy, welche mit ihrem Sohn Charlie unerwartet in das Dorf zurückkehrt.

 

Es passiert viel! Und es bedarf ein wenig Konzentration, bei den Geschichten rund um Cara, Bruder Patrick, Liam und Amy nicht den Überblick zu verlieren. Denn all diese Menschen haben ihr Päcklein zu tragen und die Autorin führt uns mich einer leicht zu lesenden, weil bildlich ansprechenden Sprache durch die einzelnen Erzählstränge. Ja, sie verliert sich nicht in Ausschweifungen und schafft es doch, mit ihren Worten Bilder vor meinem inneren Auge zu erschaffen:

 

„Er fuhr herum, als sich hinter ihm die Haustür öffnete und ein großer, hagerer Mann hereinkam. Er trug einen blauen Arbeitsoverall mit einem Aufnäher der Brennerei auf der Brust und die graue Tweedmütze, die so typisch für ihn war.“ (Seite 222, mittlerer Absatz)

 

 

Die Geschichte ist spannend und sicherlich in manchen Passagen vorhersehbar. Aber letztendlich fiebert man dennoch immer wieder mit; wer kann z.B. am Ende beim Showdown auf der Hochzeit wirklich cool bleiben?

 

Kathryn Taylor hat mich erneut unterhalten und ich habe gerne ihren Roman in einem Rutsch durchgelesen. Ihren Personen fühlte ich mich verbunden und auch im Epilog nimmt sie uns noch einmal ein Stückchen mit, bis wir mit einem kleinen Seufzer das Buch endgültig beiseite legen. Eine wunderbare, leichte Unterhaltung für den Urlaub und daher gibt es eine Empfehlung meinerseits.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.