Zeiten der Sehnsucht

Band 2 der Mallorca-Saga

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Carmen Bellmonte (alias Elke Becker und Ute Köhler), erschienen 10. August 2022 im Heyne Verlag, Paperback, 560 Seiten, ISBN 978-3453425378

 

Hier findet ihr alle Bände der Mallorca-Saga

 

„Antonia kannte die Bar. Sie befand sich unweit der besten Hotels in einem unscheinbaren Eckhaus mit einem ebenso unscheinbaren Eingang (....) Ein langer Holztresen dominierte den Raum, der Tresenbereich war mit feuerrot gestrichenem Holz ausgekleidet, unzählige Flaschen reihten sich aneinander, und der Barkeeper mixte mit einer Leidenschaft, die geradezu ansteckend war. Dazu gab es eine Salsaband und zahlreiche Tischchen, an die man sich für eine kurze Tanzpause setzte, um einen Cocktail zu trinken." (Auszug S. 103)

 

Willkommen zurück in der turbulenten Welt der Delgado-Geschwister Antonia, Carla und Leo. Endlich liegt der zweite Band der Mallorca-Saga des Autorinnen-Duos in den Buchhandlungen und ich bin von der ersten Seite an wieder genauso gefesselt wie von Band 1.

 

Antonia hat ihr Glück in Kuba gefunden und ihre Familie wächst stetig. Sie hat ihren Traummann an ihrer Seite, ist mit ihren Kindern glücklich, hat innige Freundschaften und bei geschäftlichen Belangen bzw. Änderungen scheint sie ein glückliches Händchen zu haben.

 

Carla hingegen macht ihre persönliche Situation schwer zu schaffen. Schwere familiäre Schicksalsschläge belasten ihre Seele schwer. Zudem ist sie auf die Hilfe ihrer auf Kuba lebenden Schwester angewiesen, die ihr über die „Kanaren-Route“ alltagswichtige Lebensmittel zukommen lässt.

 

In diesem zweiten Band tritt sie gefühlt ein wenig in den Hintergrund zu ihrem Bruder Leo, dessen Frau Alba sich immer mehr als wichtige Person in dieser Romanreihe heraus kristallisiert. Viele Kapitel drehen sich um diese starke Frau, welche die Fehlentscheidungen ihres Mannes immer wieder ausbügeln muss und gleichzeitig für ihre Familie stark sein will. Diese Entwicklung – gerade auch mit dem politischen Hintergrund rund um den Anfang des Zweiten Weltkriegs – ist unheimlich packend zu lesen und ist mir am meisten im Gedächtnis geblieben.

 

Wobei alle Erzählstränge erneut so bildhaft und mitreißend erzählt werden, dass es ein leichtes war, in die jeweilige Geschichte einzutauchen. Das Auftauchen, sprich Weglegen des Romans, fiel mir wieder sehr schwer und ich freue mich schon riesig auf den nächsten Band, der für Februar 2023 angekündigt ist.

 

Genug Zeit für alle, die nun neugierig geworden sind, erst einmal mit dem ersten Band „Zeiten des Wandels“ zu beginnen, denn diese Saga in der richtigen Reihenfolge zu lesen, macht Sinn. Geschickt sind die einzelnen Geschichten miteinander verwoben, bauen klug aufeinander auf, verraten nicht zu viel von der Zukunft und lassen einen Eintauchen in eine spannende, teilweise fremde und auf jeden Fall nicht romantisierte Welt einer Weinbau- und Zigarrenfamilie, die man schnell lieb gewinnt.

 

Auch das Buchcover ist wieder gelungen und passt gut in die Reihe. Es lässt einen gerne zugreifen... für mich ist diese Saga ein Highlight 2022!

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.