PJ Masks - Die Helden der Nacht

*Werbung /Erfahrungsbericht*

Es gibt im Disney Channel eine Sendereihe, die sowohl Jungs als auch Mädchen anspricht: PJ Mask. Drei Kinder verwandeln sich nachts in Eulette, Gecko und Catboy – alle drei mit besonderen Kräften ausgestattet – und starten von ihrem Hauptquartier aus in besonderen Fahrzeugen, um den Bösewichtern der Stadt deren Streiche zu vereiteln.

 

Im Spiel möchte Romeo die Spielzeugläden der Stadt plündern und die Spieler des Ravensburger Spiels „Helden der Nacht“ verwandeln sich mit Hilfe von charakteristischen Masken in die Helden. PJ-Mask-Fans können bei den Masken sofort erkennen, um welchen Held es sich handelt – das ist schon mal ein großer Pluspunkt. Auch sind die Masken stabil genug, damit Kinderhände sie aufsetzen können – sie passen übrigens auch auf Erwachsenen-Köpfe durch das dehnbare Gummiband.

 

Sobald man die Maske aufsetzt, sieht man wortwörtlich rot ;) und das macht auch Sinn, denn man bekommt eine Spieltafel, auf welcher man nur mit Hilfe der roten Brille die Gegenstände erkennt.

 

Nun gibt es zwei Spielvarianten, wobei wir noch weitere gefunden haben und so das Spiel noch vielseitiger gemacht haben. Grundsätzlich ähnelt das Spiel dem Memory und kann daher in der leichten, offenen Variante auch schon mit 3-Jährigen (wie vom Hersteller empfohlen) gespielt werden. Trainiert wird das Gedächtnis und die Konzentration.

  

Der Aufbau mit den Spielkarten, Spieltafeln und Romeos Dienstahl-Tafel ist ansprechend und macht Lust, das Spiel auszuprobieren. Das Zubehör ist stabil (ähnlich der Memorykarten von Ravensburger) und auch die Masken halten einiges aus. Das Spiel lässt sich aufgrund auswechselbarer Regalbretter immer wieder interessant gestalten.

 

Alles in allem sind unsere Töchter und ihre Freundinnen im Alter von 6 – 12 Jahre begeistert und holen das Spiel auch nach einigen Tagen Dauereinsatz immer wieder gerne aus dem Spielzeugregal.

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.