Herbstmarmelade mit Kürbis, Apfel und Mandarine

Zutaten:

 

250g Geliermittel 2:1

100 g Kürbis – entweder roh oder im Backofen geröstet

100 g Apfel

50 ml Saft aus Mandarinen mit Fruchtfleisch

½ TL Tonkabohnen-Extrakt

1 Päckchen Zitronensäure

 

 

Vorbereitung:

 

Apfel schälen und das Gehäuse entfernen. Mit einem Stabmixer zu Mus verarbeiten.

Kürbis kleinschneiden und entweder roh oder im Backofen weich gebacken ebenfalls zu Mus verarbeiten.

 

 

Zubereitung:

 

Beide Mussorten in einem hohem Topf mit dem Mandarinensaft, dem Tonkabohnenextrakt und der Zitronensäure gut vermischen. Dann das Geliermittel dazugeben und aufkochen.

 

Damit die Masse nicht anbrennt, bitte immer wieder umrühren. Wenn die Marmelade kocht, dann den Herd auf mittlere Hitze runterschalten, unbedingt weiterrühren und so lange kochen, bis das Mus anfängt zu gelieren.

 

Die Marmelade dann in Gläser abfüllen und sofort luftdicht verschließen.

 

 

Tipp: Wenn man den Kürbis vorher im Backofen weich backt, dann wird die Marmelade richtig cremig. Bei der Verarbeitung von rohem Kürbis ist die Marmelade eher etwas körnig. Schmeckt beides sehr lecker :-)

 

Passt prima zu Pfannkuchen oder (Kürbis-)Waffeln, aber auch aufs Frühstücksbrötchen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.