Kathrins Vollkorn-Früchtebrot

... mit der Krups iPrep & Cook Gourmet gemacht

*Werbung durch Markennennung*

Im Winter und besonders zur Weihnachtszeit gehört für mich ein gutes Früchtebrot einfach zum Frühstück dazu. Dieses Jahr habe ich aus meinen Lieblingszutaten ein "eigenes" gemacht; Anlaß dazu war eine Kochparty mit der "iPrep & Cook Gourmet" von Krups, welches mir für kurze Zeit zu Testzwecken überlassen wurde. Natürlich kann das Rezept aber auch mit jeder guten Knetmaschine gemacht werden! Ich werde nach der Testphase auch wieder auf meine bewährte Küchenmaschine zurückgreifen ;)

 

Das Früchtebrot bedarf ein wenig Vorbereitung, daher habe ich das Rezept in 3 Schritte unterteilt. Viel Spaß beim Nachbacken und vor allem dann auch beim Genießen :-)

ZUTATEN:

 

Step 1:

 

125 g Sultaninen

250 g Cranberries

250 g getrocknete Feigen

200 g Softdatteln

250 getrocknete Pflaumen

50 ml Portwein

100 ml frischen Orangensaft mit Fruchtfleisch

150 ml Apfelsaft (Direktsaft)

 

150 g „Lütticher Delikatesse“

 

Anmerkung: „Lütticher Delikatesse ist ein dunkler Brotaufstrich der Marke Grafschafter und beinhaltet Birne, Apfel und Dattel)

 

 

Step 2:

 

300 g Mandel, gestiftelt und geschält

200 g ganze Haselnüsse

500 g Brotbackmischung „Rustikales Vollkornbrot“

350 ml lauwarmes Wasser

1 gestrichenen EL Zimt

1 Prise gemahlene Nelken

1 Prise gemahlenen Kardamom

 

 

Step 3:

 

100 ml Apfelsaft (Direktsaft)

½ TL Speisestärke

 

 

 

ZUBEREITUNG

 

Step 1:

 

Feigen vierteln, Datteln vierteln, Pflaumen halbieren. Alle Zutaten (außer „Lüttichter Delikatesse“) in eine große Schüssel geben und zugedeckt über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag den Brotaufstrich dazugeben.

 

Step 2:

 

Knetmesser in die iPrep & Cook einsetzen.

 

Zuerst das lauwarme Wasser, dann die Brotbackmischung und auf P1 (Teig) 30 Sek rühren.

 

Danach die Mandeln, gehackte Haselnüsse und die Gewürze dazugeben.

 

Auf P1 (Teig) 1 – 2 Mal durchlaufen lassen, bis alles gut durchgemischt ist.

 

In die entsprechende Backform bzw. in kleine Backformen umfüllen und den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

 

Backofen vorheizen auf 180 °C Ober-/Unterhitze.

 

Das Früchtebrot 60 Minuten (kleine Formen) bis 90 Minuten backen lassen.

 

 

 

 

Kurz vor Backende geht es zu...

 

Step 3:

 

Apfelsaft mit Speisestärke erhitzen. So lange rühren, bis die cremige Masse wieder klar ist.

 

Brot(e) aus dem Backofen nehmen und gleich mit der Apfelcreme bestreichen.

 

Vollständig abkühlen lassen.

 

 

Am besten schmeckt das Früchtebrot, wenn es mindestens 1 Woche durchgezogen ist ;) Hierzu luftdicht verpacken und kühl lagern.

 

 

 

PS: die Krups iPrep & Cook bietet für „schwere Teige“ das Teigprogramm P3 an. Allerdings habe ich bei diesem Ablauf mehrfach die Fehlermeldung „SECU“ erhalten. Eventuell packt die Maschine die Teigmenge nicht... aber bei P1 – ggf. mit 2 Durchläufen, dabei aber zwischendurch die Maschine kurz ruhen lassen – hat das Teigvermengen ohne Fehlermeldung gut geklappt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.