Kathrins Chutney

 

Zutaten:

 

600 g neue rote Zwiebeln

300 g reife Pflaumen

100 g rote Johannisbeeren

Butter oder gutes Bratfett (z.B. Arla Kaergarden)

Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Kardamom (Menge nach Geschmack)

1TL Kümmel

1 TL Antipasti-Gewürz von „Just Spice"

1 EL Zitronen-Thymian-Essig

1 EL Balsamissimo (Balsamico-Creme Kühne mit Basilikum)

50 ml Balsamico Essig

2 EL Grenadine

3 EL brauner Rohrzucker

 

Zubereitung:

 

Die Zwiebeln klein schneiden, ebenso die Pflaumen zukleinern und die Johannisbeeren verlesen.

 

Das Bratfett (bzw. die Butter) in einem hohen Topf erhitzen, dann dann die Zwiebeln dazu geben und schmoren lassen. Nach einer Weile die Pflaumen und Johannisbeeren dazugeben. Den Topf schließen und ca. 30 Minuten schmoren lassen.

 

Nach und nach alle übrigen Zutaten dazugeben und mind. Weitere 30 Minuten kochen lassen, bis die Schärfe des Essigs verschwunden bzw. abgemildert ist.

 

Hat das Chutney die gewünschte Balance zwischen süß & sauer und auch die gewünschte Konsistenz, dann kochendheiß in verschließbare Gläser abfüllen. Deckel drauf und erst mal auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum entsteht (so sind die Gläser länger haltbar). Kühl und dunkel aufbewahren... gute Appetit!

 

 

 

Das Chutney passt ausgezeichnet zu kräftigem Käse, einfach so auf ein kräftiges Grau- oder Schwarzbrot mit Butter, zu dunklem Fleisch oder probieren Sie es mal zu einer würzigen Bratwurst!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.