Saftige Zitronen-Kokosmakronen

Kokosmakronen gehören zu unserem Lieblingsgebäck. Aber eigentlich backe ich sie nur zu Weihnachten... den Rest des Jahres kaufe ich sie gerne auch mal beim Bäcker... warum eigentlich?

 

Nun habe ich sommerliche Zitronen-Kokosmakronen mit weißer Schokolade für den Weihnachtskeks-Teller gebacken - und ich bin mir sicher, die backe ich auch immer Sommer noch mal selbst :-)

 

Das Backen geht ganz schnell! Man braucht noch nicht mal eine Küchenmaschine und die hier angegebene Menge reicht für 3 - 4 Backbleche. 

 

 

Zutaten:

 

250 g Kokosflocken

300 g Puderzucker

5 Eiweiß ( ca. 150 g)

 

Zimt & Zartbitterkuvertüre für die klassische Variante

Zitronenaroma, kleingeschnittene Zitronenschalen und weiße Schokolade für die sommerliche Variante

 

 

 

Zubereitung:

 

3 – 4 Bleche mit Backpapier auslegen.

 

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Eine Spritztüte mit großer Tülle (ich nehme auch manchmal gar keine, sondern nur den aufschraubbaren Halter) vorbereiten.

 

Kokosflocken und Puderzucker mischen und auf einen Topf mit kochendem Wasser setzen.

 

Auf Wunsch entweder eine Prise Zimt oder 2 – 3 Tropfen Zitronenaroma &kleingeschnittene Zitronenschale (Bio, ungewachst) dazugeben.

 

Langsam erhitzen, Eiweiß dazugeben und so lange rühren, bis der Puderzucker geschmolzen ist. Die Masse wird dann klebrig und fällt schwer vom Kochlöffel.

 

Die Kokosmasse dann in die Spritztüte umfüllen und kleine Häufchen oder dicke Streifen auf das Backblech drücken.

 

Jedes Blech für 15 Minuten in den Ofen schieben – mittlere Schiene.

 

Die letzten Minuten sollte man das Blech im Blick behalten... je nach Ofentyp kann die Backzeit schon mal variieren.

 

Fertig gebacken sind die Makronen, wenn sie einen leicht hellbraunen Schimmer haben. Dann sind sie innen saftig und außen knusprig.

 

 

Auf dem Blech vollständig auskühlen lassen. Dann lassen sich die Makronen gut vom Backpapier nehmen.

 

Ich verwende Zartbitterkuvertüre für die Zimt-Kokosmakronen und weiße Schokolade für die Zitronen-Kokosmakronen. Dazu werden die Makronen mit dem Boden in die flüssige Schokolade getunkt. Einfacher geht es, wenn man die Kuvertüre in zarten Fäden über die Makronen gießt.

 

In einer Dose bleiben die Kokosmakronen saftig und trocknen nicht aus. Guten Appetit!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.