Emmi & Einschwein - Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe!

Kinderbuch von Anna Böhm, Illustrationen von Susanne Göhlich, erschienen September 2019 im Oetinger Verlag, Festeinband, 208 Seiten, ISBN 978-3789113758

 

 

In Wichtelstadt bekommt jeder Mensch zu seinem 10. Geburtstag ein eigenes Fabelwesen. Einschwein gehört zu Emmi Brix, die mit ihrer großen Schwester Meike, dem kleinen Fiete sowie Mama & Papa und deren Fabelwesen zusammenwohnt. Nur der kleine Bruder hat noch keines – er ist ja noch nicht 10 Jahre alt.

 

Es ist bald Weihnachten und die Kinder beschließen, dem Wichtel Wuschel einen Wunschzettel zu schreiben. Immerhin feiert die Familie dieses Jahr ein ganz besonderes Weihnachten – Einschweins erstes! Aber die Verwunderung ist groß, als Emmi ihren Wunschzettel mit dem Vermerk „Wünsche sind unpraktisch und schreibe bitte mit Computer“ zurück bekommt. Und das Mädchen macht sich daher mit Einschwein auf, um Wichtel Wuschel zu sprechen, was gar nicht so einfach ist... denn „`Wichtel haben vor Weihnachten keine Zeit.` Er hielt ihr die Hand hin. `Kommt im Januar wieder, ihr lieben Kinderchen. Und dann trinken wir eine schöne Tasse Tee zusammen`, sagte er und schüttelte Emmi die Hand.“ (Auszug S. 67)

 

In 24 Kapiteln, die sich wunderbar zum Vorlesen und Selbstlesen (ab 8 Jahre) eignen und mit vielen lustigen Illustrationen geschmückt sind, kommen Emmi und Einschwein dem Rätsel um diese außergewöhnlichen Wichtelantworten auf die Spur. Die Geschichte ist kurzweilig und für geübte kleine LeserInnen auch gut zu schaffen, obwohl sich einige ungewohnte Wortkreationen darin befinden... so manches Mal habe ich bei Vorlesen gestockt und wurde von meinr Tochter gefragt, was denn „Fluxen“ sei oder wir haben lauthals über Namen wie „Donner-Donni“ gelacht.

 

Die Aufmachung des Festeinbandes ist wunderschön gelungen: Glitzerflocken sprechen die Kinder sofort an... und wer in der Adventszeit Lust aufs Plätzchenbacken bekommen hat, sollte doch Einschweins „Zimtwünsche“ mal probieren! Das Rezept dazu findet man auf den letzten Seiten des Buches. Eine tolle Idee :-)

 

Fazit: Es ist unser erstes Emmi & Einschwein-Buch, welches uns viel Freude bereitet hat. Für meine Zweitklässlerin als gute Leserin ist es noch recht schwierig selbst zu lesen, aber das Vorlesen hat der einzelnen Kapitel hat uns Spaß gemacht. 24 Kapitel in der Vorweihnachtszeit – ein kleiner literarischer Buchkalender der besonderes Art... natürlich auch mit Puddingschuh und ganz vielen Socken.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.