Bernsteinsommer

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Anne Barns, erschienen 23.03.2021 bei HarperCollins, Taschenbuch, 384 Seiten, ISBN 978-3-7499-0020-6

 

 

„Der Wind hat aufgefrischt. Die Äste und Blätter der Buchen rascheln in den ersten Böen. Ich halte einen Moment inne, als ich Wasser plätschern höre, und schaue mich um. Ein schmales Bächlein fließt nicht weit von mir entfernt zwischen den Bäumen den Hügel hinab. Weit oben in einem Wipfel zwitschwert ein Vogel sein fröhliches Lied: twi-twi-twi-twi-dlü-twi-dlü-twi-dlü-dlü-dlü-dlü-dlü.“ (Auszug S. 249)

 

Anschaulich und fast ein wenig im Stil der früheren Schriftsteller schreibt Anne Barns in ihrem neusten Roman „Bernsteinsommer“ über Freundschaft, Familie, Alzheimer, berufliche Veränderungen und das Forschen in der Vergangenheit – und natürlich über eine neue Liebe. Das sind Zutaten, welche die Autorin gerne in ihren Inselromanen verwendet und die einen beim Lesen ein wenig mitnehmen in die Geschichte – einem die Seeluft um die Nase wehen lassen und gleichzeitig bekommt man Hunger auf ein leckeres Stück aus der Bäckerei ;) Eben die typischen Zutaten eines Barns-Romans ;)

 

Und wisst ihr was? Ich mag sie!

 

Ich mag die Protagonistin Christina, welche regelmäßig ihren an Alzheimer erkrankten Vater besucht. Sie hat ein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter und begibt sich durch ein altes Gemälde und des Vaters Leidenschaft zur Malerei auf den Weg nach Rügen, um dort in die Vergangenheit ihrer Familie einzutauchen. Parallel zu dieser Sicht zurück schaut sie auch nach vorne, denn sie plant einen beruflichen Umzug mit ihrer Freundin. Gleichzeitig bahnt sich als Verbindung zwischen Vergangenheit und Zukunft in der Gegenwart eine neue Liebe an. Ja, Anne Barns spielt gekonnt mit den Zeiten.

 

Die Geschichte mag vorhersehbar sein, aber sie nimmt mich trotzdem aufgrund der bildhaften Sprache mit. Das Buch ist in einem Rutsch durchgelesen. Ich habe mich aber zu keinem Zeitpunkt gelangweilt oder war versucht, Passagen zu überspringen, sondern habe mich immer gut unterhalten gefühlt.

 

Bernsteinsommer ist ein gelungener Sommerroman für alle, die sich gerne romantisch unterhalten lassen möchten und dennoch auf etwas Tiefgang nicht verzichten wollen.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.