Roter Johannisbeer-Sirup... ideal für Schorle & Limonade

Unser kleiner Johannisbeerbusch hängt dieses Jahr voll mit kleinen roten Beeren... Zeit, einmal was Neues auszuprobieren!

 

 

 

Zutaten:

 

  • 1,3 Kilo rote Johannisbeeren (gezupft und entstielt)
  • 150 ml Wasser
  •  
  • 500 ml Wasser
  • 800 g Zucker

 

Zubereitung:

 

Die gesäuberten, gezupften und entstielten Johannisbeeren in einen hohen Topf mit Deckel geben, mit 150 ml Wasser aufkochen und dann 30 Minuten auf niedrigster Stufe simmern lassen.

 

Achtung, es kann sehr stark schäumen. Daher zwischendurch immer mal wieder den Deckel vom Topf heben, aber nicht komplett ohne Deckel kochen, da sonst zu viel Flüssigkeit entweicht.

 

Ein stabiles Sieb mit einem Leinentuch auslegen; das Sieb in eine hohe Schüssel stellen. Die gekochte Masse in das Leinentuch füllen und über Nacht abseien lassen. Hierbei einen Deckel auf die Masse legen, damit sich keine Fruchtfliegen darauf niederlassen.

 

Am nächsten Tag wird das Leinentuch ausgepresst; der Trester wird entsorgt. Der Saft (bei uns rund 800 ml aus 1,3 Kilo rote Johannisbeeren) in einen hohen Topf geben, mit 500 ml Wasser aufgießen und 800 g Zucker dazugeben. Dies langsam erhitzen und dabei rühren. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat (bitte nicht kochen lassen, sonst bekommt ihr Gelee ;)), in saubere und heiß ausgewaschene Flaschen füllen. Sofort verschließen.

 

 

Der Sirup schmeckt sehr lecker mit kohlensäurehaltigem Wasser und wird so zu einer süffigen Schorle bzw. Limonade, die nicht nur von den Kids heiß geliebt wird. Man kann den Sirup auch in Sekt oder Weißweinschorle geben... lasst es euch schmecken!

 

 

 

Auf der Suche nach Bügelflaschen?

 

 

 

Passende Trinkhalme aus Glas findet ihr hier:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.