Nussiger Apfel-Puddingkuchen

Zutaten für ein tiefes Backblech (ca. 12 Kuchenstücke):

 

Teig:

 

  • 200 g Backmehl (550er Weizenmehl)
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1/2 Päckchen (8 g) Backpulver
  • 200 g gesalzene weiche Butter (oder ungesalzen, dann 1 Prise Salz dazugeben)
  • 200 g Zucker
  • 1/2 TL Bourbon Vanille Paste (oder 1 Päckchen Vanillezucker)
  • 1 TL „Vanille Hafertraum“ von Spicebar (kann man auch weglassen, dann den Zimtanteil erhöhen)
  • 1/2 TL Zimt
  • 4 Eier (Gr. M)

 

Belag:

  • 4 – 6 saftige Äpfel

  • 1 Packung (250g) „backfeste Puddingcreme“ ohne Kochen

  • Für Streusel: 50 g weiche Butter, 100 g brauner Rohrzucker, 100 g Mehl

 

Zubereitung:

 

Äpfel schälen und in schmale Schnitze schneiden.

 

Puddingcreme vorbereiten.

 

Backblech mit Backpapier auslegen.

 

Backofen vorheizen: Ober-/Unterhitze 180 °C

 

Alle Zutaten für den Teig in eine große Rührschüssel geben und mit Hilfe einer Küchenmaschine mit Rühraufsatz zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

 

Den Teig in das Backblech geben.

 

Darüber die Puddingcreme geben.

 

Die Apfelspalten auf der Puddingcreme in Reihen setzen, etwas reindrücken.

 

Streusel zubereiten: am besten mit einer Gabel werden Mehl und Salz in die Butter gedrückt, bis Streusel entstehen. Diese dann über den Apfelkuchen geben.

 

Mittlere Schiene: Ober-/Unterhitze 180 °C für 40 Minuten.

 

Danach auf Umluft umschalten, auf 150 °C runterdrehen und nochmals 15 - 20 Minuten fertigbacken. 

 

Etwas abkühlen lassen, ggfl mit Puderzucker bestäuben und auf Wunsch mit Sahne servieren.

 

Guten Appetit!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.