Die Freundinnen vom Strandband

*Werbung / Selbst gekauft bzw Rezensionsexemplar*

Romane von Julie Heiland;

 

Band 1: Wellen des Schicksals, erschienen 27. Mai 2022 im Ullstein Verlag, Taschenbuch, 624 Seiten, ISBN 978-3548065595

Band 2: Wogen der Freiheit, erschienen 28. Juli 2022 im Ullstein Verlag, Taschenbuch, 592 Seiten, ISBN 978-3548065601

 

Hier findet ihr die zwei Bände

 

„Es hat einem niemand gesagt, wie schwer es ist, erwachsen zu werden. Früher konnte ich es kaum erwarten. Aber es fühlt sich an, als würde man aus dem Paradies vertrieben werden.“ (Auszug aus Klappentext Band 1)

 

 

 

Die in München geborene und mir bisher unbekannte Autorin, Journalistin und Schauspielerin hat sich in ihrem neusten Zweiteiler einer mitreißenden Geschichte rund um 3 Freundinnen angenommen, die zu Zeiten des Mauerbaus erwachsen werden. Wir dürfen Clara, Betty und Martha bis zum Mauerfall begleiten.

 

Drei unterschiedliche Protagonistinnen, deren Geschichten authentisch und lebensnah erzählt werden und die eine tiefe Freundschaft verbindet. Die unscheinbare Martha wächst in einer regimetreuen Familie auf und macht eine schreckliche Entdeckung. Die schicke Betty möchte Schauspielerin werden, allerdings begeht sie früh einen großen Fehler. Die kluge Clara stößt durch ihre kritischen Anmerkungen am politischen System immer mehr an ihre Grenzen. Was meinem Empfinden nach etwas zäh beginnt, entwickelt sich ab Mitte von „Wellen des Schicksals“ zu einem packenden Werk, welches ich dann nur noch ungerne aus der Hand legen wollte. Gut, daß Band 2 bereits griffbereit auf dem Bücherregal lag ;) So konnte ich gleich weiter in die Geschichte der drei eintauchen.

 

Voller Emotionen, geschichtlichen Puzzlestücken und mit ganz viel Zusammenhalt liest sich auch „Wogen der Freiheit“. Die Autorin hat einen so anschaulichen und packenden Sprachstil, dass ich mit den drei Frauen mitgelitten, mitgefiebert und mich mitgefreut habe.

 

Auch die Figuren, welche den drei Hauptdarstellerinnen zur Seite gestellt wurden, sind wunderbar gut gezeichnet und wirken authentisch, so daß sie nicht wie Fremdkörper erscheinen, sondern sind zu einem Ganzen zusammenfügen.

 

Alles in allem eine wirklich lesenswerte Müggelsee-Saga in zwei Bänden, denen es gut getan hat, kurz aufeinander folgend zu erscheinen... und ich kann nur den Tipp geben: lest die Bände ohne Unterbrechung nacheinander. Es lohnt sich und hält den Spannungsbogen hoch!

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.