Cafe Hoffnung - Sylt Saga (Band 2)

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Gisa Pauly, erschienen am 14. September 2022 im Heyne Verlag, Paperback, 496 Seiten, ISBN 978-3453425781

 

Hier findet ihr die ganze Reihe

 

„Zerrissen zwischen Freiheitsdrang und Verpflichtung trifft Kari eine folgenschwere Entscheidung.“ (Klappentext)

 

Wir sind mit dem zweiten Band „Cafe Hoffnung“ zurück auf Sylt und begegnen all den liebgewonnenen Figuren aus „Fräulein Wunder“, nur ein paar Jahre später. Wir schreiben das Jahr 1985 und mittlerweile ist die kleine Tochter von Brit, Kari, zu einer jungen Frau herangewachsen. Sie entscheidet sich für einen ungewöhnlichen Weg, um ihren familiären Verpflichtungen zu entkommen und dennoch wird sie im Laufe der Geschichte auf diese angewiesen sein...

 

Spannend ist der zweite Band geschrieben, der durch geschickte Rückblicke ohne Vorkenntnisse aus Band 1 gelesen werden kann. Und ich finde mich schnell wieder im Sylt-Modus ein. Anschaulich und emotional verständlich schreibt Gisa Pauly über die Empfindungen der jungen Frau, aber auch der Randfiguren, die sich immer mehr in den Mittelpunkt schieben.

 

Mir geht es erneut so, daß ich das Buch gar nicht aus der Hand legen möchte, da die einzelnen Erzählstränge so geschickt ineinander verstrickt sind und die Geschichte so spannend erzählt ist. Sprachlich an dieses Jahrzehnt angepasst, sieht sich die Autorin am Ende sogar zu einer Erklärung der von ihr verwendeten Redewendungen verleitet... ob das der der vor einigen Zeit stattgefundenen medialen Welle rund um Winnetou geschuldet ist?

 

Das Cover passt wunderbar zum ersten und die Kombination aus Foto & Zeichnung finde ich zauberhaft. Das Buch ist überhaupt ansprechend gestaltet, denn innen findet man alte Fotos und eine Karte von Sylt, die einen sofort auf den Roman einstimmen. Ich freue mich schon auf den dritten Teil – Hotel Freiheit – der im Frühjahr 2023 erscheinen wird.

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.