So lecker! Schoko-Maulwurfkuchen oder Maulwurfdessert

Gebacken in der Tefal Cake Factory - mit Angaben für die konventionelle Backweise (Werbung durch Markennennung)

 

Zutaten

 

Bisquit:

 

6 Eier

150 g Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

100 g Mehl

½ Päckchen Backpulver

140 g Butter

2 - 3 EL Backkakao 

 

Füllung:

 

1 Glas Kirschen

1 Päckchen Vanillepudding zum Kochen

3 reife Bananen

300 ml Sahne

250 g Mascarpone 

150 ml warmes Wasser

1 Päckchen Tortencreme Schoko-Sahne (Dr. Oetker)

 

Zubereitung in der Tefal Cake Factory (geht natürlich auch mit “traditionellem” Zubehör!):

 

  • Butter in der schwarzen Wanne/Backform schmelzen auf P5
  • Eier, Zucker, Vanillezucker schaumig rühren
  • Flüssige Butter unterrühren
  • Mehl, Backpulver und Kakao mischen und löffelweise unter den Teig heben.

 

  • Nach dem Ausgießen der Butter bleibt ein minimaler Rest in der Backform übrig. Diese kann man zum Einfetten der Form verwenden. Dann einen breiten Streifen Backpapier längst reinlegen (so lässt sich später der Kuchen besser aus der Form heben).
  • Den Rührteig in die Wanne/Backform geben.
  • Mit P1 ca. 35 - 40 Minuten backen. 

    Konventionell: Backofen Umluft auf 180 °C vorheizen. Backzeit 40 - 45 Minuten.

  • Stäbchenprobe machen (mit Zahnstocher in der Mitte einstechen; wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt, ist der Kuchen fertig).
  • Backform entnehmen, etwas abkühlen lassen. Danach Kuchen vorsichtig rausheben und auf Kuchengitter auskühlen lassen 

 

Tipp: Ich backe abends und lasse über Nacht auskühlen.

 

Zubereitung der Füllung:

 

Das Glas Kirschen in einen Topf füllen. Etwas kalte Flüssigkeit mit dem Puddingpulver verrühren. Kirschen aufkochen, vom Herd nehmen, Puddingflüssigkeit einrühren. Auf dem Herd bei niedriger Temperatur unter Dauerrühren cremig kochen. Danach vollständig abkühlen lassen.

 

Bananen schälen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Eventuell mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht dunkel werden… oder gleich verarbeiten ;)

 

Die Schoko-Tortencreme wie auf der Verpackung angegeben zubereiten. Hierfür werden Wasser und Sahne gebraucht. Einen Teil der Sahne habe ich durch Mascarpone ersetzt, was zu mehr Standfestigkeit der Schokofüllung führt.

 

Abgekühlten Kuchen nun vorsichtig mit einem Löffel aushöhlen. Hierbei 1 cm Rand außen stehen lassen und auch nur bis ca. zur Hälfte aushöhlen (nicht bis zur Tortenplatte!). 

 

Die Kuchenreste auf einem Teller sammeln und zerkrümeln.

 

Nun wird der Kuchen gefüllt:

Erste Lage: die cremige Kirschfüllung

Zweite Lage: die Bananenscheiben

Dritte Lage: die Schokosahne wird kuppelförmig aufgetragen; auch den Rand überstreichen.

 

Danach werden die Kuchenkrümel aufgestreut, bis keine Sahne mehr zu sehen ist.

 

Den Kuchen im Kühlschrank kaltstellen; so wird die Schokosahne schön fest und die Aromen von Kirsche und Banane ziehen durch.

 

Solltet ihr noch Kuchenkrümel, Banane, Kirsche und Schokosahne übrig haben, könnt ihr damit auch leckere Maulwurf-Desserts machen! Einfach in ein hohes Glas schichten:

 

Zuerst die Sahne, dann Kirsche & Banane, danach Kuchenkrümel usw… Das Dessert vor dem Servieren ebenfalls kalt stellen.

 

Guten Appetit!

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.